archive-info.com » INFO » M » MERUM.INFO

Total: 756

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Valtellina: Italiens Corton | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    finden Valtellina Italiens Corton Merum Selezione 3 2015 Zurück Valtellina heißt das Alpental ganz im Norden der Lombardei mit seiner eng mit der Schweiz verknüpften Geschichte Seit jeher wird hier Nebbiolo angebaut Die mageren Böden der Weinbergsterrassen können zusammen mit den hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht Weine von einzigartiger Eleganz hervorbringen Weinen dieser Zartheit ich beziehe mich auf die besten und die Weine in Verbindung mit geschmacklicher Tiefe bin ich bisher nur aus besten Corton Lagen begegnet Ich bin wie Jobst ein großer Verehrer der Valtellina Weine und als solcher sehr kritisch gegenüber jedem Einfluss der die Eleganz und die herrliche Fruchttiefe dieses Weins beeinträchtigt In diesem Sinne ist auch unsere eher geizige Zuteilung der Herzen zu verstehen Wenn wir diesmal im Vergleich zur letzten Verkostung weit weniger Weine mit zwei oder gar drei Herzen auszeichnen dann auch deshalb weil Produzenten wie ARPEPE oder Nino Negri weniger Weine angestellt und sich andere Produzenten einem önologischen Stil verschrieben haben der unserem ValtellinaVerständnis komplett zuwiderläuft Valtellina Weine gehören zum Feinsten und Duftigsten was sich aus Nebbiolo keltern lässt Je mehr es von diesen Weinen gibt desto besser Das meine ich nicht nur aus Eigeninteresse weil ich die Weine so liebe denn für den Hausgebrauch reicht das derzeitige Angebot ja allemal Nein je besser die Weine sind je mehr es von ihnen gibt desto größer werden ihre Fangemeinde und ihr Erfolg Und damit wird es umso wahrscheinlicher dass die Terrassenlandschaft zwischen Tirano und Ardenno nicht weiter zusammenschrumpft Je feiner ein Wein desto vorlauter äußern sich Fehltöne wie vulgäre Röstung sperriges Holz jede Art von Unfrische konfitürige Breite oder Unausgewogenheit Das Kunststück des perfekten Valtellina gelingt nicht jedem Winzer und auch nicht jedes Jahr Andreas März Vor nicht allzu langer Zeit habe ich an dieser Stelle auch meine Freude darüber geäußert dass die

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=823 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Aostatal: Aus Nostalgie verkostet | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    wir nur von flüchtigen Transitbegegnungen her kannten ganz aus der Nähe und von unten bis oben kennenlernen In diesen dem Berg abgetrotzten Lagen herumzustolpern den ungewöhnlichsten Winzercharakteren zu begegnen die beeindruckende Bergkulisse die einzigartige Vielfalt von Anbaubedingungen und die für uns Wahltoskaner exotisch deftigen Gerichte hinterließen einen starken Eindruck Unserem Anspruch dem Leser mit der Merum Selezione ein möglichst vollständiges Bild eines Anbaugebiets zu vermitteln können wir mit der aktuellen Aosta Verkostung nicht gerecht werden Nur eine Handvoll Produzenten hat uns diesmal ihre Muster geschickt Aus diesem Grund und auch weil wir die Weine nicht regelmäßig genug verkosten wären Aussagen zu Jahrgang oder Entwicklungsstand des Gebiets wenig aussagekräftig Mir scheint es deshalb angebrachter an dieser Stelle kurz auf einzelne Weine der Verkostung einzugehen Bester Wein aus Petit Rouge war der 2013er Torrette von Les Crêtes beerig waldwürzige Frucht mit dezent blättrig pflanzlichen Noten im Mund ziemlich saftig flüssig und von leichter Herbe konturiert eine fast Pinot artige Geschmeidigkeit und Feinheit besitzt Im Vergleich zu Petit Rouge besitzt die Rebsorte Cornalin allerdings keinerlei mengenmäßige Bedeutung Auch wenn Raffaella für ein paar Monate keinen geschmolzenen Käse mehr sehen konnte sind wir dem salzigen Blanc de Morgex et de La Salle DOC aus den höchsten Weinbergen Europas dem trinkigen Torrette DOC aus der Gegend um die Stadt Aosta dem fruchtigen Arvine und dem klassischen Nebbiolo hier heißt er Picotendro von Donnas an der Grenze zum Piemont treu geblieben Wenn die Aosta Winzer unseren Aufrufen zur Musteranstellung nicht sehr fleißig nachkommen dann liegt das daran dass sie ihre Produktion größtenteils im Tal selbst absetzen können und an unserer eher exportorientierten Arbeit nur in Einzelfällen interessiert sind Kein Problem auf diese Weise erhalten die Leser nicht nur einen Eindruck von der Qualität der Weine sondern auch von den Winzern denen am Verkauf ihrer Weine ins Ausland etwas liegt Andreas März Bei den Weißen gilt meine Vorliebe klar dem Petite Arvine Ich schätze seine ausgeprägten Zitrusfruchtnoten den feinen Mandarinenduft die sehr saftige säurebetonte erfrischende Art die Präsenz am Gaumen Sehr gut sind die Weine von Les Crêtes und von La Source sich für einen von beiden zu entscheiden fiele mir schwer dieser etwas weißfruchtiger mit animierender grapefruitartiger Bitternote jener gelbfruchtiger manderinenartiger weicher beide mit feinem immer den nächsten Schluck fordernden Zug Petit Rouge die meistangebaute autochthone Rebsorte spielt mit einem Mindestanteil von 70 Prozent und mehr die Hauptrolle in gleich mehreren roten DOC Weinen des Aostatals Meistens sind die Basisweine stimmiger als jene mit längerer Ausbauzeit auf dem Etikett mit Superiore oder Supérieur gekennzeichnet da der Versuch den eher einfachen und rustikalen Charakter der Rebsorte aufzuhübschen leicht zur Karikatur gerät Bereits im Duft merklich feiner als der Wein von Les Crêtes und auch ohne dessen leicht abweisende pflanzliche Kühle ist der 2012er Cornalin von La Source der im Mund eine fast Pinot artige Geschmeidigkeit und Feinheit besitzt Im Vergleich zu Petit Rouge besitzt die Rebsorte Cornalin allerdings keinerlei mengenmäßige Bedeutung Überhaupt nicht anfreunden kann ich mich mit den Weinen aus der Sorte Fumin Sie sind mir

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=824 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Nordpiemont: Überraschende Nebbiolo-Exzellenz | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    die wärmeren Herbste sicher dafür sorgen dass die früher hohe Säure und die eher unreifen Tannine heute milder geworden sind Die Weine sind zugänglicher besser geworden Dazu kommt dass Jobst und ich große Nebbiolo Liebhaber sind und wir die Frucht das Tannin die Vielschichtigkeit dieser Sorte zutiefst zu schätzen wissen Aber als Nebbiolo Freunde sind wir auch kritisch gegenüber unserer Lieblingssorte Wir legen großen Wert auf Präzision bei der Frucht Sobald es von klaren aromatischen Noten zu stark ins Kompottige Verkochte Holzwürzige Röstig Rußige oder Vanillige geht leidet darunter die Lust aufs Trinken wie die auf eine hohe Wertung Betörend bei manchen dieser Nebbiolo ist das Aroma von frischer Erdbeerkonfitüre andere duften nach Unterholz Herbstlaub irgendwelchen Waldbeeren oder haben das was ich mit fassig umschreibe ein Aroma das möglicherweise von einem längeren Aufenthalt des fertig vergorenen Weins auf der Hefe herrührt Kernig und saftig sind nach wie vor die Nebensorten in den Hügeln des Nordpiemonts vor allem Vespolina und Uva Rara Zwei Vespolina möchten wir Ihnen empfehlen den von Brigatti und den von Paride Chiovini Beide sind sie trinkig und verfügen über die typischen Noten von weißem Pfeffer In die Degubox stellen wir nicht nur begeisternde Nebbiolo Flaschen aus den verschiedenen Appellationen des Nordpiemonts sondern auch Vespolina und Uva Rara Viel Spaß beim Selbertesten Andreas März Wenn über die großen Weine Italiens gesprochen wird bleibt Nordpiemont als Herkunft meistens unerwähnt Für mich ist das absolut unverständlich nicht nur vor dem Hintergrund der aktuellen Verkostung die uns schon das zweite Jahr hintereinander euphorisch zurückgelassen hat Und es stimmt traurig wenn man bedenkt dass die Hügel dieses ehemals großen und berühmten Weingebiets heute größtenteils von Wald bedeckt sind Bei meinem ersten Besuch vor über zehn Jahren erzählte mir Paolo de Marchi der damals den Wiederaufbau seiner Proprietà Sperino vorantrieb wehmütig dass die

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=792 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Timorasso: Der Barolo unter den Weißweinen | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Jugend andere erst nach ein paar Jahren Das Anbaugebiet liegt in den Hügeln von Tortona Provinz Alessandria Piemont Die Timorasso Weine besitzen nicht zuletzt aufgrund ihrer jungen Geschichte keine eigene DOC sondern sind der DOC Colli Tortonesi eingegliedert Die Colli Tortonesi sind jedoch eine dieser italienischen Kraut und Rüben Bezeichnungen die man vor 40 Jahren in absoluter Ignoranz bezüglich Sinn und Zweck von Appellationen aufgestellt hatte Man bedenke nur dass die DOC Colli Tortonesi neben dem Timorasso weitere 21 Weintypen umfasst Darunter Rotweine und Weißweine verschiedenster Sorten Rosato Frizzante Spumante alles halt was sich so anpflanzen und produzieren lässt Dass ein freier Geist wie Walter Massa sich mit einer solchen Situation nicht abfinden kann ist eigentlich klar Massa mag sich zwar als Chaot geben aber ganz unschlau ist er nicht Da er nicht an die Effizienz der Weinbürokratie glaubt schuf er die Eigenmarke Derthona lateinischer Name für Tortona und überlässt diese Bezeichnung kostenlos seinen Winzerkollegen Damit schafft er eine alternative Appellation und kann sich erlauben seine Derthona Timorasso als schlichte Tafelweine auf den Markt zu bringen In der Zwischenzeit bis für den Timorasso eine angemessene Appellation geschaffen wird sollten manche önologisch noch nicht ganz trittfesten Winzer vielleicht noch etwas an der Präzision arbeiten Andreas März Weine die wir mit zwei oder mehr Herzen bewerten sollen sich auch am Essenstisch beweisen Denn eine unserer Regeln für diese Weine sagt Wir müssen sie unbedingt selber gerne trinken wollen Ist das nicht der Fall haben sie die Herzen nicht verdient Zu diesem Zweck nahm ich nach der Verkostung zwei Flaschen Timorasso mit nach Hause wo aus dem was der Kühlschrank hergab ein schnelles Mittagsessen improvisiert wurde Obwohl die Timorasso ursprünglich zur Weißwein affinen Vorspeise gedacht waren drehten sie so richtig erst zum Wiener Gulasch vom Vortag auf das es als Sauce umfunktioniert zu

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=793 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Cembra-Tal: Mineralisch-schmelzig-saftig | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    2015 Zurück An diesen Weinen geht der Klimawandel spurlos vorbei In den hochgelegenen Hängen des Valle di Cembra Trentino gedeiht der Riesling mit seinen Söhnen Müller Thurgau Kerner Manzoni bestens Sie fühlen sich hier mindestens so wohl wie weit nördlich der Alpen Die Weine aus dem Cembra Tal sind für alle Weinfreunde attraktiv für die Weißweine mit mehr als 12 5 Volumenprozent zu alkohollastig sind Diese Müller Thurgau und Rieslinge zeigen aufs Beste dass ein tiefer Alkoholgehalt der Qualität mitnichten abträglich ist Vor allem die Zweiherzenweine sind komplett aromatisch fruchtig manche ausgesprochen mineralisch frisch und saftig Als ich mich vor ein paar Jahren das erste Mal in dieses Tal wagte war ich sofort überwältigt vom Panorama heute bin ich zusätzlich auch begeistert davon dass es den Produzenten gelingt die Einzigartigkeit dieser Landschaft in den Weinen zur Geltung zu bringen Leider besitzt das Valle di Cembra keine eigene DOC auch keine Teilgebietsbezeichnung sottozona Den Winzern des Tals bleibt nichts anderes übrig als Trentino DOC oder Vigneti delle Dolomiti IGT auf das Etikett zu schreiben Der Bianco 708 km von Cembrani D O C Zusammenschluss einer Handvoll kleiner Winzer zeigt wie der zukünftige Cembra DOC aussehen könnte In Merum 4 2013 hatten wir angeregt dass dieses Bergtal nicht eine Vielzahl verschiedener Sortenweine sondern einen einzigen Wein mit dem Namen Cembra DOC hervorbringen sollte Der Prototyp von Cembrani D O C scheint mir überaus gelungen Jetzt bleibt nur noch zu hoffen dass dieser Weintyp bald auch seinen verdienten offiziellen Namen Cembra erhält Andreas März Mich überzeugten wieder einmal besonders die Müller Thurgau des Cembra Tals Die besten sind leichtfüßig hellfruchtig floral mit zum Teil leicht kräutrigem zartgrünen Einschlag sowie dezent salzigem Nachgeschmack Solche Weine vor allem den von Zanotelli trinke ich auch sehr gerne zum Aperitif Abgesehen von der aromatischen Andersartigkeit unterscheiden sich

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=794 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Trento DOC: Schaumwein aus Bergtälern | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Trentino Also ich mag ja eher die schlanken supertrockenen Versionen weil sie besser zum Essen passen und ich nicht nach dem zweiten Schluck schon satt bin Am präzisesten trifft Marcello Lunelli von Ferrari mit seinem Perlé meinen Geschmack Ich stehe auf diese leicht dekadenten Reife und Hefenoten und die für meinen Gaumen perfekte Harmonie des Weins In all den Jahren habe ich noch nie einen Perlé getrunken der meine Erwartungen enttäuscht hätte Diese qualitative und stilistische Konstanz ist vor allem vor dem Hintergrund eine tolle Leistung dass über eine halbe Million Flaschen davon erzeugt werden Aber ich muss zugeben auch barockere Modelle wie die von Letrari haben ihre Reize Man trinkt diese Schaumweine vielleicht in kleineren Schlücken sicher weniger davon da sie geschmacklich intensiver und manchmal auch etwas restsüßer sind Man sagt ja dass mit die besten Grundweine auch aus dem Cembra Tal stammen Deshalb ist erfreulich dass Produzenten mit Weinbergen in Cembra Villa Corniole Opera Valdicembra Zanotelli Moser sich mit ihren Kleinauflagen einen Weg in die Aufmerksamkeit bahnen Ferrari ist mengen und qualitätsmäßig das Rückgrat des Trento DOC und auch Letrari macht sich seit Jahrzehnten verdient um den Schaumwein des Trentino Die Vertreter der Kooperation Cavit und Mezzacorona liefern ebenfalls absolut Beachtliches Doch eine Appellation kann nicht von einer einzigen Handvoll Namen leben Sie ist angewiesen auf Winzer die sie interpretieren und mit Leben erfüllen Deshalb ist es doppelt zu begrüßen dass sich eine langsam wachsende Zahl von Winzern an die Selbstvermarktung traut Gut für die Appellation wäre es wenn auch meine Freunde Mario Pojer und Fiorentino Sandri ihren Metodo Classico als Trento DOC etikettieren würden Andreas März Wenn ich Lust auf einen leichten Schaumwein verspüre weniger aromatisch fruchtig als Prosecco dafür substanzreicher dann fällt die Wahl meistens auf einen flaschenvergorenen Wein aus dem Trentino Diejenigen die mir gefallen

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=795 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Teroldego: Unverständlicher Mythos | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Olivenöl finden Teroldego Unverständlicher Mythos Merum Selezione 1 2015 Zurück Dunkel ist er der vielgelobte Wein aus der Rotaliano Ebene bei Mezzacorona im Trentino lange Pause Und sonst Sonst hat der Teroldego nicht viel zu bieten Weder besitzt er eine nennenswerte Tanninstruktur noch ziert ihn eine besondere Frucht oder eine erkennbare Tiefe Das wissen natürlich auch die Produzenten deshalb gibt es nur wenige Teroldego die nicht in der Barrique nachgewürzt würden Dank angesengter französischer Eiche riechen sie nach Röstung und sind von Holztanninen imprägniert Das verschafft ihnen in gewissen Weinkreisen Akzeptanz ein Kompliment machen die Produzenten der Sorte damit jedoch nicht Die Produktionsregeln sind mit einem Hektarertrag von 17 000 Kilo Trauben nicht sehr anspruchsvoll und tatsächlich schmecken denn auch die meisten Teroldego recht verdünnt Nochmals zurück zum Anfang Doch einen einfacher dezent kirschfruchtiger Teroldego ohne Schminke einigermaßen sortentypisch ohne scheinen zu wollen was er nicht sein kann den trinke ich gerne vor allem wenn er nicht viel mehr als sechs sieben Euro kostet Aber viele derartiger Teroldego gibt es leider nicht Andreas März Für mich ist nach dieser Verkostung klar Teroldego ist eine Sorte deren Weine ich nicht besonders schätze das war mir vorher nicht in diesem Maße bewusst Sie sind mir zu unflüssig zu strukturlos zu wenig spannungsreich Mit Ausnahme der wenigen Ein Herzen Weine die ich im Restaurant vor Ort wohl trinken würde ist mir wenig Positives in Erinnerung geblieben Dagegen aber die vielen Reduktionsnoten deren besondere Häufung wohl den Schluss nahelegt dass die Sorte dafür besonders anfällig zu sein scheint Mit zwei Weinen habe ich mich besonders beschäftigt mich regelrecht um sie bemüht Ich habe mehrmals versucht mich ihnen zu nähern indes gelungen ist es mir nicht Vielleicht aber ist mein Weinhorizont einfach zu begrenzt Es geht mir hier keinesfalls um Verunglimpfung das liegt mir fern

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=796 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Amarone: Nicht Konzentration heißt das Ziel | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Plastikkistchen zum Antrocknen ausgelegt Geschieht dies unter natürlichen Umständen passiert weit mehr mit den Trauben als simpler Wasserverlust Die physikalischen chemischen und biologischen Prozesse beim appassimento dem natürlichen Antrocknen der Trauben ohne künstliche Hilfe sind komplex und nicht bis ins Letzte geklärt Fest steht jedoch dass die Traubeninhaltsstoffe nicht nur konzentriert sondern geschmacklich aggressive Komponenten abgebaut und der Gehalt an geschmacklich interessanten Stoffen erhöht werden Neben einem Gewichtsverlust von 30 bis 50 Prozent der die Weinausbeute von ursprünglichen 70 auf 40 Prozent und weniger reduziert findet in den Trauben eine Reihe komplizierter biochemischer Prozesse statt Die auffälligste Veränderung ist dass der Zuckergehalt von ursprünglich potenziellen 11 12 Volumenprozent auf 14 und mehr Volumenprozent hochkonzentriert wird Durch die beim appassimento im Idealfall auftretende Edelfäule auf den angetrockneten Trauben zeigt sich nicht wie bei der ordinären Botrytis grauer Schimmel sondern vereinzelte weiße Punkte wird der Glyzeringehalt erhöht etwas Traubenfarbstoff zerstört Zucker verbraucht und Apfelsäure veratmet Die Edelfäule überträgt den Trauben Geschmacksstoffe die dem späteren Wein seine typische Vielschichtigkeit verleihen In den ersten zwei drei Wochen ist die Gefahr des Verschimmelns der kostbaren Trauben groß Diesem Risiko gehen viele Produzenten aus dem Weg indem sie die Trauben mit künstlicher Klimatisierung antrocknen Tatsache ist dass ein Großteil der Amarone zwar konzentriert sind und dunkel und alkoholreich aber nicht vielschichtig Genau dieser einzigartigen Vielschichtigkeit aber tragen wir bei unseren Bewertungen Rechnung Die Drei Herzen Amarone sind großartige Weine weil sie diesen besonderen Facettenreichtum aufweisen der den Amarone unverwechselbar und unnachahmbar macht Andreas März Für die Valpolicella Winzer hat der Amarone in den letzten Jahren immer größere kommerzielle Bedeutung erlangt Der überwiegende Teil der kontinuierlich wachsenden Menge erzeugter Trauben geht heute in die sich ständig ausweitende Amarone Produktion Während der vergangenen fünfzehn Jahre stieg die Anzahl produzierter Flaschen von knapp 2 5 auf etwa 14 Millionen

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=797 (2016-02-16)
    Open archived version from archive