archive-info.com » INFO » M » MERUM.INFO

Total: 756

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Karten: Bitte keine Miniformate! | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    sie macht PROBEHEFT Merum kostenlos testen Bestellen Sie hier ein Probeheft MERUM SHOP Die Enogea Weinkarten von Alessandro Masnaghetti Hier bestellen KRITISCH UNTERWEGS Reisen Essen Weine Merum Leser berichten über ihre touristisch kulinarischen Erlebnisse MERUM BEZUGSQUELLEN Merum Bezugsquellen Finden Sie Händler für die besten Weine der Merum Selezione BEZUGSQUELLEN STEILLAGENWEINE Hier veröffentlichen wir kostenlos die Bezugsquellen für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Karten Bitte keine Miniformate Leserbriefe bis Mai 2012 Zurück In der Ausgabe 1 2012 wird es so deutlich wie nie zuvor Andreas März legt den Lesern an Herz Sizilien zu bereisen und schwärmt von Modica Ragusa Ibla Jobst von Volkamer gibt zu dass er vom Aostatal nur den Mittelstreifen der Autobahn kennt Wo Valtellina liegen soll bleibt das große Geheimnis der Weintester Was fehlt also für den Leser der nicht nur auf das Navigationsgerät guckt Eine Landkarte Nicht so ein Fliegenschiss wie das Aostatal auf der drei Zentimeter großen Italienkarte Auch wenn es schon keine Degubox vom Aostatal gibt so zeigt doch bitte mal die Schönheiten dieses Tales auf einer Landkarte damit man wenigstens mal mit dem Finger hinfahren kann Aber bitte nicht so ein Miniformat wie von der Toskana in Nr 5 2011 Sondern bitte anständige Landkarten das ist auch wichtig zur Verortung der Anbaugebiete Darf ich Besserung erwarten Carsten Schnoor Bremen Lieber Herr Schnoor ja Sie dürfen In unserer letzten Redaktionssitzung haben wir uns den Karten in den Appellationsberichten angenommen und entschieden diesen in Zukunft mehr Platz einzuräumen Die Karten zu den Hauptartikeln im Heft werden also größer und übersichtlicher werden Für die Merum Selezione hatten wir uns ab Heft 4 2010 für die kleinen Übersichtskarten entschieden weil damit dem Leser auf einen Blick gezeigt werden kann wo in Italien die betreffende Region ungefähr liegt Bis dahin hatten wir in der Selezione gar keine

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=483 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Biodynamik: Glaubenssache oder Wissenschaft? | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Wissenschaft Leserbriefe bis Mai 2012 Zurück Ihre Antwort in Heft 1 2012 an Hermann Heierling der gelesen hat dass der Begründer Steiner von Landwirtschaft wenig Ahnung hatte hat mich überrascht Dass Sie die Finger von diesem Thema lassen wollen ist Ihr gutes Recht was mich irritiert ist die Begründung Sie seien Agronom nicht Theologe Ihnen fehle der Glaube Da vermisse ich was ich an Ihnen schätze Sachlichkeit Sensibilität und Neugier Solch saloppe Sätze implizieren doch für Agronomen sei die biodynamische Methode ein unzugängliches weil religiöses oder nicht lohnenswertes Gebiet jedenfalls ein Feld für das diese nicht zuständig seien Wie erklären Sie sich denn dass sehr viele Weinbauern die in den letzten Jahrzehnten festgestellt haben dass mit den herkömmlichen Methoden ihre Böden immer schlechter wurden ihre Weine immer mehr an Gehalt verloren jetzt erfolgreich mit der Biodynamik arbeiten Ich denke vor allem an die zahlreichen Spitzenproduzenten im Elsass von denen ich einige schon länger kenne Denken Sie im Ernst diese würden ihr Wissen als Agronomen nicht mehr einsetzen und weiterentwickeln Das sind weder Gläubige noch Theologen das sind doch Praktiker die das Denken nicht verlernt haben Walter Obschlager Zürich Lieber Herr Obschlager ich habe Ihr Schreiben erwartet Als ich die Bemerkung mit der Theologie platziert habe war mir klar dass dies Reaktionen auslösen musste Immer wieder komme ich mit Biodynamikern in Kontakt und hatte in meinem Berufsleben unzählige Gelegenheiten mich konvertieren zu lassen Bei Gesprächen mit Biodynamikern fehlt es mir immer wieder an Verständnis fürs Gesagte Da werden Begriffe verwendet die in der klassischen Agronomie nicht vorkommen Dies muss man entweder so hinnehmen also daran glauben oder man ist für die Biodynamik verloren Kosmische Rhythmen und Kuhhörner machen mich hilflos da ich darüber in Lehrbüchern außer in biodynamischen nichts lesen kann Die Weine von Nicolas Joly haben bei mir einen tiefen

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=484 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Konsumentenmagazin empfiehlt Billigöl | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Herkunft Spanien Preis CHF 4 90 pro Liter als gut bewertet und gar als Kauftipp aufgelistet Was mich an dieser Bewertung besonders stört ist die Tatsache dass auch Sie in diesem Artikel wie folgt zitiert werden Olivenöl Experte Andreas März sagt deshalb gutes Olivenöl müsse mindestens 300 bis 500 Milligramm Polyphenole pro Liter enthalten In einem Olivenöl der Spitzenklasse hat es bis zu 800 Milligramm der gesunden Stoffe Dadurch wird zwangsläufig der Eindruck erweckt dass man gute Olivenöle bereits zum Billigpreis von CHF 4 90 pro Liter erhalten könne Mit keiner Silbe werden in diesem Artikel die vielen weiteren Eigenschaften erwähnt die ein qualitätsmäßig gutes bis sehr gutes Olivenöl erfüllen muss Es entsteht tatsächlich der Eindruck dass auch Sie sehr geehrter Herr März diese Ansicht vertreten Da ich mich selber im Rahmen meiner Möglichkeiten in den letzten zwei drei Jahren sehr dafür eingesetzt habe dass man für ein qualitativ wirklich gutes Olivenöl doch auch einen entsprechenden Preis bezahlen muss hat mich dieser Artikel doch sehr verwirrt Herbert Frick Wieder einmal beweist ein Konsumentenmagazin Gesundheitstipp von März 2012 in einem pseudowissenschaftlichen Test dass gesunde Olivenöle schon für wenig Geld zu haben seien Neu ist allerdings dass in diesem Artikel Sie als Experte herhalten müssen Vermutlich soll dem Test damit mehr Glaubwürdigkeit verliehen werden Sie werden mit folgendem Satz zitiert Olivenöl Experte Andreas März sagt deshalb gutes Olivenöl müsse mindestens 300 bis 500 Milligramm Polyphenole pro Liter enthalten Was im Test dann folgt ist dann allerdings wie gehabt Empfohlen wird zum Schluss ein Billigöl von Migros zu Fr 4 90 pro Liter Ich nehme an Sie werden an diesem Test und an der Ehre darin als Experte genannt zu werden kaum viel Freude haben Ich bin gespannt auf Ihr Feedback Marcel Egloff Seit mehreren Jahren bin auch ich bekennender Freund der Olive nach intensivem Studium Ihres Olivenöl Dossiers ist interessanter zu lesen ist als jeder Krimi gehöre ich nun bald der militanten Truppe gegen die Ölmafia an Die im CH Gesundheitstipp Nr 3 veranstaltete ketzerische Jagd nach Polyphenolen und die abgeleitete Aussage zur Gesundheit ist wohl korrekt aber leider einmal mehr nur ein kleiner Teil der Wahrheit Noch mehr ärgert mich dass im Bericht Herr März zitiert wird und wie ich seine Meinung zum Thema kenne völlig aus dem Zusammenhang gerissen Peter Affentranger Anglikon Lieber Herr Affentranger lieber Herr Egloff lieber Herr Frick der Autor des Gesundheitstipps hatte mich korrekterweise kontaktiert weil er mich zitieren wollte Nicht in Merum sondern in einem Internetblog hatte er eine Aussage von mir gefunden Laut Merum sollten echte Extra Vergine Öle pro Liter 300 500 Milligramm Polyphenole enthalten Ich berichtigte das Zitat in echte Extra Vergine Öle sollten mindestens 300 500 mg kg Polyphenole enthalten und fügte hinzu dass leider der Polyphenolgehalt heute als Qualitätsparameter nicht mehr aussagekräftig sei da die Ölfirmen ihre Öle fleißig und verbotenerweise mit Polyphenolen anreicherten Zudem empfahl ich ihm etwas Fachlektüre in Form des Olivenöl Dossiers Man kann sich nicht dagegen wehren zitiert zu werden vor allem wenn der zitierte Satz

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=485 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ölgewinnung mit Sinolea-Methode: überholt | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Kurse im Frühjahr 2016 DOSSIER OLIVENÖL 2015 Das aktualisierte Dossier Olivenöl Hier bestellen AKTUELL Das neue Merum Heft 6 2015 ist da Dossier Vendemmia 2015 Falsches Extra Vergine Merum Selezione mit Degubox Der Taschenführer Wein 2015 2016 Italiens beste Weine und wer sie macht PROBEHEFT Merum kostenlos testen Bestellen Sie hier ein Probeheft MERUM SHOP Die Enogea Weinkarten von Alessandro Masnaghetti Hier bestellen KRITISCH UNTERWEGS Reisen Essen Weine Merum Leser berichten über ihre touristisch kulinarischen Erlebnisse MERUM BEZUGSQUELLEN Merum Bezugsquellen Finden Sie Händler für die besten Weine der Merum Selezione BEZUGSQUELLEN STEILLAGENWEINE Hier veröffentlichen wir kostenlos die Bezugsquellen für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Ölgewinnung mit Sinolea Methode überholt Leserbriefe bis Mai 2012 Zurück Ich habe das Dossier Olivenöl erneut aufmerksam gelesen Eine Frage Im Kapitel über die Verarbeitung der Früchte in der Ölmühle erwähnen Sie das Sinolea Verfahren nicht Gibt es aus Ihrer Sicht kritische Punkte bei der Verarbeitung Wenn ich mich recht entsinne läuft die Gewinnung oder das Sammeln des Öls über die Lamellen nicht unter Luftabschluss Wolfgang Ehrhardt Marburg Lieber Herr Ehrhardt die Sinolea Methode bei der dem Brei das Öl durch das Einstechen von Lamellen entzogen wird widerspricht den modernen Grundsätzen der Qualitätsproduktion bei

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=486 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Taschenführer Olivenöl: Anerkennung | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    schwer die Öle auch zu bekommen die Sie aufführen Daniel Jonas Hamburg Der Taschenführer Olivenöl ist in jeder Hinsicht ausgezeichnet Ihnen Herrn von Volckamer Signora Fiammetta Nizzi Grifi und Signora Farida Furini und dazu Heiko Mattern Respekt und Anerkennung für diese Leistung Welch eine Arbeit sich dahinter verbirgt alleine die aufwendigen Verkostungen Ich möchte das honorieren in dem ich Ihnen für diese Arbeit einen Betrag überweise Offen gesagt ich kann solch ein Kleinod nicht kostenlos akzeptieren Ihr Riesling trinkender Abonnent Jens Bricke Lieber Herr Bricke mit Ihren Worten machen Sie uns eine große Freude Tatsächlich geben wir für Merum das Äußerste Zu spüren dass der Aufwand von den Lesern geschätzt wird ist für uns das Schönste Herr Bricke Sie sind uns nichts schuldig Sie sind Merum Abonnent und als solcher können Sie von uns sauberen engagierten Journalismus erwarten Falls Sie trotzdem etwas spenden möchten dann könnten Sie falls Sie möchten unser Engagement für die notleidenden Winzer der Cinque Terre unterstützen Alle dazu nötigen Infos auf www merum info Ihr Andreas März Mit großem Interesse und Begeisterung habe ich den Taschenführer Olivenöl gelesen Ich glaube aber dass ihr einer Illusion anhängt und in einer kleinen Nische steht In Zeiten der Massentierhaltung dem großflächigen Anbau von Getreide Gemüse und Früchten können sich Produzenten nur mit viel Kraft dem Trend entziehen Kürzlich habe ich die riesigen Olivenplantagen in der Türkei und in Spanien besucht nie im Leben werden die Bauern von ihrer Art der Behandlung der Ernte und der Pressung abgehen Die so sorgfältige Behandlung der Oliven wie ihr sie fordert ist zu schwierig um das auf Dauer durchzuhalten Die von den Verkostern gelobten Öle im Taschenführer sind so teuer dass sie sogar in Viertelliterflaschen verkauft werden Ich empfinde das als lebensfremd und nur geeignet für Gourmets mit großem Geldbeutel Swantje Almer Liebe

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=487 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • "Unfiltered olive oil"  bald Vergangenheit | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Südtirol Blauburgunder und Franciacorta CRASHKURS OLIVENÖL Nächste Kurse im Frühjahr 2016 DOSSIER OLIVENÖL 2015 Das aktualisierte Dossier Olivenöl Hier bestellen AKTUELL Das neue Merum Heft 6 2015 ist da Dossier Vendemmia 2015 Falsches Extra Vergine Merum Selezione mit Degubox Der Taschenführer Wein 2015 2016 Italiens beste Weine und wer sie macht PROBEHEFT Merum kostenlos testen Bestellen Sie hier ein Probeheft MERUM SHOP Die Enogea Weinkarten von Alessandro Masnaghetti Hier bestellen KRITISCH UNTERWEGS Reisen Essen Weine Merum Leser berichten über ihre touristisch kulinarischen Erlebnisse MERUM BEZUGSQUELLEN Merum Bezugsquellen Finden Sie Händler für die besten Weine der Merum Selezione BEZUGSQUELLEN STEILLAGENWEINE Hier veröffentlichen wir kostenlos die Bezugsquellen für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Unfiltered olive oil bald Vergangenheit Leserbriefe bis Mai 2012 Zurück Dank des Merum Taschenführers Olivenöl kann ich nun auch in Schweden gute Öle finden in verschiedenen Fachgeschäften kann ich mitreden oder zumindest tut der Verkäufer so als ob er mir glaubt Wie dem auch sei mein letzter Einkauf Frantoi Cutrera DOP Monti Iblei Primo gute 20 Euro für einen halben Liter Bin vollstens zufrieden doch was lese ich auf der Rückseite Unfiltered olive oil may develop some deposits which does not alter its quality Oh Schreck denke ich Ungefilterte Öle sollen genau die Stoffe enthalten die das Öl schneller altern lassen Ist dieses Öl etwa ungefiltert Liegt Merum hier falsch Sehr verwirrend wie ist das jetzt zu verstehen Jürgen Jacoby Stockholm Lieber Herr Jacoby es ist nur eine Frage der Zeit bis alle Qualitätsproduzenten ihre Öle filtern Ob man filtern soll oder nicht ist nicht Überzeugungssache sondern minimales Verständnis für natürliche biochemische Vorgänge Manche Produzenten haben sich damit beschäftigt andere nicht Cutrera ist einer der zuverlässigsten Produzenten Italiens wenn er auf manche Flaschen ungefiltert schreibt dann ist das lediglich ein kleiner Schönheitsfleck auf seinem Curriculum Und vielleicht

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=488 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Marken: Pecorino nicht unterschätzen! | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    gemacht So habe ich den Lambrusco und den Timorasso schätzen gelernt und der Grignolino ist mein täglicher Wein geworden Eine ganze Anzahl der von Ihnen vorgestellten Kellereien habe ich besucht Gerne denke ich auch noch an meine Teilnahme an Ihren Degutreff am 26 April letzten Jahres zurück Der Anlass dieses Briefes ist Ihre neueste Ausgabe Ich habe mich sehr gefreut dass Sie auch mal über die Marken berichten Bei Verkostungen habe ich vor allem den Pecorino schätzen gelernt Es ist eine sehr alte weiße Sorte die einen geringen Ertrag erbringt und einen sehr vielschichtigen und konzentrierten Wein ergibt der trotz des hohen Alkoholgehaltes eine gute Säure hat Ähnlich wie der Timorasso Es ist ein Wein mit Ecken und Kanten der sich dem kommerziellen Geschmack entzieht Man findet in ihm exotische Früchte Kräuter vor allem Salbei pflanzliche Noten wie Paprika Holunder sowie auch mineralische Noten Für mich ist es ein sehr faszinierender Wein der eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Sauvignon Blanc aufweist Ich muss nun in Ihrer neusten Ausgabe lesen dass Sie diesem Wein eine starke Geringschätzung entgegenbringen Das ist meiner Meinung nach eine krasse Fehleinschätzung Den Verdicchio hingegen habe ich häufig als langweiligen fetten und plumpen Wein erlebt ohne Frucht und Charakter Ich möchte deshalb anregen ob Sie einmal ausführlicher über den Pecorino berichten könnten Bezüglich den Rotweinen der Marken teile ich hingegen Ihre Meinung dass es dem Rosso Piceno an Identität mangelt Sangiovese und Montepulciano sind eben sehr unterschiedliche Weine die nicht so recht zusammenpassen wollen Deshalb bevorzuge ich auch den getrennten Ausbau dieser Sorten Albrecht Fandrich Neuffen Lieber Herr Fandrich Ihre Erfahrungen sind wieder ein schöner Beweis dafür dass Wein Geschmackssache ist Meine und Jobsts Meinung ist dass der Verdicchio der Marken interessantester Wein ist der es verdient auch über die Grenzen Italiens hinaus bekanntgemacht zu werden Sie

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=489 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Selezione Vino: praktisches Heraustrennen | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    online Barbera Barolo Südtirol Blauburgunder und Franciacorta CRASHKURS OLIVENÖL Nächste Kurse im Frühjahr 2016 DOSSIER OLIVENÖL 2015 Das aktualisierte Dossier Olivenöl Hier bestellen AKTUELL Das neue Merum Heft 6 2015 ist da Dossier Vendemmia 2015 Falsches Extra Vergine Merum Selezione mit Degubox Der Taschenführer Wein 2015 2016 Italiens beste Weine und wer sie macht PROBEHEFT Merum kostenlos testen Bestellen Sie hier ein Probeheft MERUM SHOP Die Enogea Weinkarten von Alessandro Masnaghetti Hier bestellen KRITISCH UNTERWEGS Reisen Essen Weine Merum Leser berichten über ihre touristisch kulinarischen Erlebnisse MERUM BEZUGSQUELLEN Merum Bezugsquellen Finden Sie Händler für die besten Weine der Merum Selezione BEZUGSQUELLEN STEILLAGENWEINE Hier veröffentlichen wir kostenlos die Bezugsquellen für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Selezione Vino praktisches Heraustrennen Leserbriefe bis Mai 2012 Zurück Die Ausgabe 2 2012 scheint mir besonders gelungen aber ich habe es immer geschätzt wenn man die Selezione Vino heraus und damit leichter mitnehmen konnte ohne das Heft vollkommen zu zerlegen wie in diesem Fall Vielleicht ist dies beim nächsten Heft wieder möglich Johann Zotter Lieber Herr Zotter da die Selezione Vino in der zweiten Ausgabe aufgrund des Hauptgewichts auf das Olivenöl nur sehr dünn ist haben wir diese Lösung gewählt Bei den kommenden Ausgaben

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=490 (2016-02-16)
    Open archived version from archive