archive-info.com » INFO » M » MERUM.INFO

Total: 756

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bardolino: Der JLF-Klassiker | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Heft 6 2015 ist da Dossier Vendemmia 2015 Falsches Extra Vergine Merum Selezione mit Degubox Der Taschenführer Wein 2015 2016 Italiens beste Weine und wer sie macht PROBEHEFT Merum kostenlos testen Bestellen Sie hier ein Probeheft MERUM SHOP Die Enogea Weinkarten von Alessandro Masnaghetti Hier bestellen KRITISCH UNTERWEGS Reisen Essen Weine Merum Leser berichten über ihre touristisch kulinarischen Erlebnisse MERUM BEZUGSQUELLEN Merum Bezugsquellen Finden Sie Händler für die besten Weine der Merum Selezione BEZUGSQUELLEN STEILLAGENWEINE Hier veröffentlichen wir kostenlos die Bezugsquellen für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Bardolino Der JLF Klassiker Merum Selezione 3 2009 Zurück Wenn wir einen Wein wie den Bardolino verkosten dann interessiert uns nur eines frischfruchtige knackige bis feine Trinkigkeit Je heller der Bardolino desto sympathischer ist er uns Wenn trotz dunkler Farbe Fruchtfrische und Trinkigkeit gewährleistet sind werfen wir unsere Vorurteile gegenüber dunklen Bardolino gerne über Bord So geschehen beim Santa Lucia von Cavalchina Ein ganzes Dutzend begeisternder Bardolino konnten wir unter den fast 80 Mustern ausmachen weitere 28 Etiketten sind von guter Qualität die andere Hälfte der Flaschen hingegen überzeugt uns nicht Aber nicht bei den weniger erfreulichen Weinen sollten wir uns aufhalten freuen wir uns vielmehr über die Tatsache dass es

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=44 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Valpolicella: Das Ripasso-Glücksspiel | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    traf Voraussetzung für die mengenmäßige Flexibilität des Angebotes hingegen war die Möglichkeit Ursprungsnamen ohne Einschränkungen und Kontrollen zu verwenden Genauso wurde mit anderen beliebten Bezeichnungen verfahren Bardolino Chianti Barolo etc Als 1968 die kontrollierte Ursprungsbezeichnung eingeführt wurde und Ursprungsnamen plötzlich nur noch Weine tragen durften die tatsächlich aus dem betreffenden Anbaugebiet stammten brachte dies für den Weinhandel riesige Probleme mit sich Um die Händler zu besänftigen wurde das ursprüngliche Anbaugebiet des Valpolicella bei der Einführung der DOC stark ausgedehnt Die Produktion des Valpolicella blieb nicht auf das so heißende Hügelgebiet begrenzt sondern wurde auf die nahen Täler im Osten von Verona ausgedehnt Im Mezzane Valpantena und Illasi Tal durfte fortan ebenfalls legal Valpolicella erzeugt werden Trotzdem verlor der Handel mit der Einführung der geschützten Ursprungsbezeichnung Ende der 60er Jahre rund 90 Prozent des ehemaligen Valpolicella Noch heute beträgt die echte Valpolicella Produktion lediglich rund 32 Millionen Liter Mittlerweile hat das Pendel des früheren Massenweingebietes auf die andere Seite ausgeschlagen Diesen trinkigen leichten herb fruchtigen Wein sucht man heute fast vergeblich Auch die Massenweine von einst sind rar geworden nur noch einige wenige Abfüller und Winzer füllen ihre säuerlichen Tröpfchen ab ohne zuvor Amarone Trester damit ausgespült zu haben Ripasso Verfahren Tatsächlich genießt das Ripasso Verfahren im Valpolicella eine flächendeckende Beliebtheit Der Vorteil dieser Methode ist dass damit auch magere Weine aus hohen Erträgen dank Amarone nassem Traubentrester aufgepäppelt werden können Laut Produktionsreglement muss der natürliche Alkoholgehalt vor Aufbesserung des Valpolicella nur zehn Volumenprozent betragen Hohe Ansprüche werden an diesen Wein vom Gesetz nicht gestellt Dass solche Weine am Ende unausgewogen schmecken kann nicht erstaunen Allerdings sind nicht diese Massenweinchen kennzeichnend für das heutige Valpolicella sondern ganz im Gegenteil der überbordende Konzentrationsehrgeiz Dank Ripasso wird selbst Normalkonzentriertes zu Super Valpolicella frisiert Die Weinkategorie Valpolicella umfasst dünn bittere Weinchen frische knackigfruchtige Valpolicella

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=45 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Amarone: Gibts nicht bald zu viel davon? | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    UNTERWEGS Reisen Essen Weine Merum Leser berichten über ihre touristisch kulinarischen Erlebnisse MERUM BEZUGSQUELLEN Merum Bezugsquellen Finden Sie Händler für die besten Weine der Merum Selezione BEZUGSQUELLEN STEILLAGENWEINE Hier veröffentlichen wir kostenlos die Bezugsquellen für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Amarone Gibts nicht bald zu viel davon Merum Selezione 2 2009 Zurück Amarone ist ein ungewöhnlicher Wein Im Bezug auf seine Produktionsweise auf seinen Charakter und auf sein mengenmäßiges Wachstum Mitte der 90er Jahre lag die Produktion noch bei 1 5 Millionen Flaschen Ab 1998 schnellte die Produktion dann rasch nach oben und erreichte bereits 2003 fünf Millionen Flaschen 2008 wurden laut Konsortium mehr als 8 5 Millionen Flaschen abgefüllt Offenbar gibt es für diesen alkoholstarken mächtigen Wein eine unersättliche Nachfrage wohingegen wir unseren Amarone Enthusiasmus im Interesse unserer Leser lieber in wohlbemessenen Dosierungen zum Ausdruck bringen Einige dieser Amarone sind wirklich tolle Weine Vollfruchtig kraftvoll eine Mundvoll Wein mit einer Länge die nur vom nächsten Schluck unterbrochen werden möchte Das sind Prachtsstücke die man sich als Weinfreund ab und zu einfach gönnen muss Ein Dutzend Amarone aus unserer Verkostung haben uns restlos begeistert Eine Auswahl von weiteren gut 20 Weinen mit kann man im Restaurant getrost bestellen ohne mit Enttäuschungen rechnen zu müssen Aufgefallen ist uns dass ausgeprägte Passitonoten seltener geworden sind Offenbar werden die Trauben heute rationeller und rascher getrocknet als früher Auch Botrytisnoten riecht man kaum mehr Damit geht einiges an Komplexität verloren Das verbreitete Vortrocknen der Trauben reduziert zwar die Gefahr des Faulens der frischen Trauben aber sie raubt dem Amarone viel von seiner Einzigartigkeit Wenn die Amarone weniger komplex sind als früher dann bringt das noch einen anderen Nachteil mit sich Je weniger vielschichtig ein Wein desto mehr stören Alkohol und flüchtige Säure Und davon ist bei dieser Art von Weinen reichlich vorhanden

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=46 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Brunello: Rot ist er geworden | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    mit starkfärbenden Sorten verschnittenen Weinen und dieses Recht spricht ihnen auch niemand ab Allerdings wette ich sechs Flaschen schwarzvioletten Brunello dass diese Leute ohne Blick aufs Etikett nie erraten würden was sie im Glas haben Es soll mir mal einer erklären warum ein Brunello der gleich schmeckt wie eine Maremma Cuvée oder ein Wein aus den Abruzzen oder aus Kampanien seinen Preis wert sein soll Ich kann nicht verstehen weshalb das offizielle Verkosterpanel der Handelskammer manche offensichtlich ungesetzlichen Brunello nicht aus dem Verkehr zieht Ist Cabernet und Merlot im Chianti lediglich unschön dann handelt es sich bei der Zugabe fremder Sorten zu Brunello eindeutig um einen Gesetzesverstoß Diese Kommissionen bestehend aus Önologen und Produzenten machen sich mit ihrer Tätigkeit nicht nur selbst lächerlich sondern gleichzeitig die Institution für die sie arbeiten zur Farce In der Zwischenzeit sind gewisse Missbräuche bekanntlich aufgeflogen Einige Produzenten hattens schlicht übertrieben und mit ihrer Arroganz die Aufmerksamkeit der Kontrollbehörden auf sich gezogen Die schwarzvioletten Brühen die wir noch bei den 2001ern beanstandet hatten sind aus der Mode gekommen Wie auch immer sie zustandegekommen sein mögen wenn ein vierjähriger Sangiovese gewisse Farbtönungen aufweist dann können diese nur als unappetitlich empfunden werden Sangiovese ist keine Sorte die freiwillig violettschwarze Weine ergibt und nach vier Jahren Lagerung aussieht wie ein frisch gekelterter Bonarda Dazu braucht es önologische Gewalt und oder fremde Sorten Möglicherweise hat der Wirbel im vergangenen Jahr manchem die Lust genommen weiter am Wettlauf um den dunkelsten Brunello teilzunehmen Gewisse Farbtöne scheinen aus der Mode gekommen zu sein der Brunello trägt erfreulicherweise wieder Naturrot Etwas anderes gibt mir hingegen zu denken In unserem Schreiben mit der Bitte um Musteranstellung machen wir die Winzer jeweils ausdrücklich darauf aufmerksam dass wir rohe Holz und Röstnoten nicht mögen Ja wir ermuntern sie uns solche Weine besser nicht zu schicken

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=47 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Moscato d'Asti: Fruchtfreuden | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Baum Alles Verkochte alles Unfrische stört den Zauber Um diese Fruchtfrische ohne Einbußen in die Flasche zu bringen sind Können und beste zum idealen Zeitpunkt gelesene Trauben aus bestimmten Lagen nötig In modernen Betrieben kommen die frisch gelesenen Moscato Trauben sofort in eine schonend arbeitende pneumatische Presse Der Most wird gekühlt und um der Oxidation vorzubeugen leicht eingeschwefelt Der grobe Trub setzt sich ab und nach ein paar Tagen wird filtriert Im Unterschied zu einer normalen Vinifikation setzt nun nicht die Gärung ein sondern wird dieser süße Most in Edelstahlbehälter gepumpt wo er bei Gefriertemperatur bis zur Weiterverwendung konserviert wird Jeweils etwa zwei Monate vor einer gewünschten Abfüllung beginnt der Kellermeister mit der Vinifikation Der Most wird in einen Drucktank gepumpt mit Reinzuchthefen beimpft und leicht erwärmt damit die Gärung einsetzen kann Von nun an ist alles Sache der Erfahrung und des Fingerspitzengefühls Es geht darum den idealen Moment des Abstoppens nicht zu verpassen Der Moscato d Asti soll etwa 4 5 bis 5 5 Volumenprozent Alkohol und einen Kohlensäuredruck von rund 1 5 bar aufweisen Perlwein Der Moscato d Asti ist damit eher ein anfermentierter Traubenmost als ein richtiger Wein Beim Asti Spumante lässt man die Fermentation etwas weiter fortschreiten Die Gärung wird zwischen 7 und 9 5 Prozent Alkohol und mindestens 3 bar Druck unterbrochen Schaumwein Nicht immer findet der optimale Moment für den Gärungsunterbruch während der Bürozeiten statt der gärende Moscato muss Tag und Nacht alle paar Stunden analysiert und verkostet werden Sobald es soweit ist wird filtriert und der süße schäumende Wein während drei Wochen bei Minustemperaturen stabilisiert Nun ist der Asti oder Moscato d Asti für die Abfüllung bereit er wird unter Gegendruck filtriert und steril auf die Flaschen gezogen Der ganze Produktionsprozeß wird mehrere Male innerhalb des Jahres wiederholt damit der Wein immer frisch

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=48 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Morellino: Auf der Suche nach... sich selbst | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Olivenöl finden Morellino Auf der Suche nach sich selbst Merum Selezione 1 2009 Zurück In der Provinz Grosseto in der das Anbaugebiet des Morellino liegt wird längst nicht nur Sangiovese angebaut Die Maremma ist das Kalifornien der Toskana Hier ist noch alles möglich Denn wo es keine Weintradition gibt lässt sich auch nichts verkehrt machen Alle Sorten Frankreichs finden hier an und ausbauwillige Winzer und Önologen keine Sorten Cuvée die hier nicht ausprobiert würde Trotzdem uns interessieren Weine ohne Appellation nicht Röstige Cabernets Merlots und ihre Vermählungen mögen hier wie anderswo zwar gutverkäufliche Austauschbarkeiten ergeben aber da diese individuellen Kreationen lediglich zur globalen Langeweile beitragen kümmern wir uns lieber um den einheimischen wenn auch widersprüchlichen Morellino Was dem Besucher der Maremma als erstes ins Auge sticht ist die erstaunliche Unterschiedlichkeit der Lagen Vor allem die Höhenunterschiede sind enorm aber auch die Bodenbeschaffenheit geht von schweren lehmigen Böden zu skelettreichen trockenen mageren Böden Das erklärt wohl weshalb es den Standard Morellino nicht gibt sondern die Weine in ihren Anlagen Säure Fülle Tannine so verschiedenartig sind Im Laufe der Verkostung wurde uns klar dass auch die Winzer selbst nicht so recht wissen wie nun ein Morellino zu sein hat Eine Handvoll Weine die uns sehr gefallen haben wir gefunden aber bei den meisten anderen fehlt uns die Klarheit der Frucht und des Körpers zu viele Zutaten noch zu neues großes Holz die übliche Barriqueprägung mit übertriebenem Hefekontakt erzeugte Dickflüssigkeit Mangel an Frische bis hin zu Lufttönen Oxidation und Böcksern Dass erlaubt ist dem Sangiovese bis zu 15 Prozent Cabernet beizumischen trägt ebenfalls nicht zur Typisierung und zum besseren Verständnis des Morellino Charakters bei Wer die Lagen von Scansano gesehen hat ist vom Potential dieser Appellation überzeugt Montalcino ist schließlich nicht weit Was jedoch fehlt ist eine Typisierung Der Käufer sollte wissen wie

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=49 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Raboso: Der Unbändige aus der Piave-Ebene | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Die Enogea Weinkarten von Alessandro Masnaghetti Hier bestellen KRITISCH UNTERWEGS Reisen Essen Weine Merum Leser berichten über ihre touristisch kulinarischen Erlebnisse MERUM BEZUGSQUELLEN Merum Bezugsquellen Finden Sie Händler für die besten Weine der Merum Selezione BEZUGSQUELLEN STEILLAGENWEINE Hier veröffentlichen wir kostenlos die Bezugsquellen für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Raboso Der Unbändige aus der Piave Ebene Merum Selezione 1 2009 Zurück Diese in der Piave Ebene Veneto heimische Sorte ergibt keinen Wein für Harmoniesüchtige Säure Tannin und pflanzlich grüne Aromen prägen den Eindruck im Mund Nein geschmeidig oder fein kann man diesen Wein nicht nennen Allerdings ist er überaus charaktervoll Und als Charakterwein eckt er entsprechend an Für Weinliebhaber die Eigenartiges und Bodenständiges lieben ist der Raboso sicher ein Wein zum Kennenlernen Und auch wenn er für die Verkostung mit seinen Ecken und Kanten nicht geeignet ist kann der Raboso zum Essen sehr gut schmecken Der dickschalige Raboso soll steinalt sein und wird im Veneto in den Provinzen Treviso Padua und Venedig angebaut Der Piave Raboso DOC stammt zu fast 90 Prozent aus der Provinz Treviso der Rest kommt aus der Provinz Venedig Gut 100 Weinproduzenten erzeugen auf nicht viel mehr als 100 Hektar DOC Trauben woraus im Mittel rund eine halbe Million Liter Wein gekeltert wird Andere Rebsorten im Anbaugebiet Piave über 2000 Hektar sind Cabernet Merlot Pinot grigio und Chardonnay der Raboso macht keine vier Prozent der gesamten Piave Produktion aus Uns würde dieser sonderliche Wein noch besser gefallen wenn die Winzer selbst mehr Respekt für ihn zeigen würden und ihn nicht mit der üblichen Neuholz Aromatisierung gefällig machen wollten Der Raboso ist kein grande vino und wird das auch mit aller Önologie nie sein Wieso also einen Unbändigen zu einem Softy weichklopfen wenn sein größter Reiz doch in seinem frechen Auftreten liegt Zu einer Raboso

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=50 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Siziliens rote Einheimische | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Produzenten 133 Weine davon 88 Nero d Avola zu Diese heute fast auf der ganzen Insel angebaute Sorte kann trotz ihrer südlichen Heimat erstaunlich knackige Weine mit frischer Säure und aromatischer Frucht ergeben Die mit Sternen bewerteten Weine 31 von 88 verfügen alle über mehr oder wenig deutlich ausgeprägte Sortentypizität und Trinkigkeit Der Großteil der Nero d Avola konnte uns allerdings nicht begeistern Aromen fremder Sorten Unsauberkeiten aller Art röstig fetter Beigeschmack trockene Holztannine trotz unserer ausdrücklichen Bitte nach Ungeholztem Alle Weintrinker die etwas weniger empfindlich auf solche Störaromen sind werden im großen Nero d Avola Angebot eine überaus reichliche Auswahl an ausgesprochen leckeren Weinen finden Liebhaber von Röstig Opulentem wenden sich dafür mit Vorteil an die dafür spezialisierten Weinpublikationen Gambero Rosso Wine Spectator Decanter etc Ein frischer ungeschnörkelter sortentypischer Nero d Avola ist ein überaus erfreulicher Wein der sich als Essensbegleiter auch an den Tafeln von Weingenießern mit höheren Ansprüchen gut macht Er eignet sich hervorragend als gelegentliche Alternative für einen fruchtigen Chianti oder einen ripassofreien Valpolicella Ätna Wer sich je in den Weingärten des Ätna aufgehalten hat der wird sich nie mehr ganz davon erholen Die schwarze staubige Erde die würzig flimmernde Luft die grünleuchtende Flora die an Stickeln gezogenen Bäumchenreben die Mauern aus schwarzen porösen Lavasteinen der immer in Sichtweite rauchende Krater des Ätna all das lässt einen nicht mehr los Der Ätna wird zur Leidenschaft für alle die ihn besucht haben Die Erwartungen die wir Ätna Verliebte seinen Weinen entgegenbringen ist allerdings groß Im Gegensatz zu den anderen Weinen der Insel vermag der Nerello Mascalese in den Weinbergen von 600 bis 1000 Metern über Meer überaus feine elegante ja geradezu nördliche Weine hervorzubringen die in der Blindprobe niemanden auf Sizilien als Herkunft schließen lassen Ich bin nach wie vor davon überzeugt dass die Ätna Weine über

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=51 (2016-02-16)
    Open archived version from archive