archive-info.com » INFO » M » MERUM.INFO

Total: 756

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Barolo, unangefochtener König der Weine! | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Keller nicht durch banales Eichentannin ersetzt wurde diese Länge besitzen nur die Nebbiolo Weine aus Monforte Serralunga Castiglione Falletto La Morra Barolo oder Verduno 81 Weinen gaben wir nur ein Herz Aber Achtung Wenn wir Barolo verkosten dann vergessen wir Chianti Bardolino und Lambrusco An einen Barolo stellen wir die höchste Messlatte die uns zur Verfügung steht Ein Einherzen Barolo kann ein beeindruckender Wein sein auch wenn wir an ihm etwas auszusetzen haben Im Gegensatz zu den heißen Jahrgängen 2007 und 2011 war 2008 ein kühles Jahr mit vielen Niederschlägen Die Ausreife der Trauben erfolgte spät zum Glück meinte es der September gut mit den Winzern Das schöne sonnige Herbstwetter machte den regnerischen Sommer wieder wett und ermöglichte eine späte Weinlese die sich bis Ende Oktober hinzog Die Winzer beschreiben die 2008er als ausgewogen mit reifen Tanninen ausgebildeter Frucht und nicht zu hohem Alkohol Im Gegensatz zu den sich häufenden heißen Jahren waren in 2008 die traditionell guten Lagen im Vorteil Seit 2000 sind verdünnte unreife Jahrgänge die Ausnahme geworden Die letzten als schlecht klassifizierten Jahrgänge sind 2002 und 2003 Seit 2004 ist nur noch von guten bis sehr guten Jahrgängen die Rede Noch in den 80er Jahren sah das ganz anders aus Von 1980 bis 1989 konnten nur der 82er der 85er der 88er und der 89er als gute Jahrgänge in die Weingeschichte eingehen In früheren Zeiten waren gute Jahrgänge noch seltener Bestimmt hängt diese Häufung guter Jahrgänge auch mit dem Klimawandel zusammen Aber er ist nicht der einzige Grund für die frühere Ausreife der Trauben und die besseren Weine Heute wird den Rebstöcken ein viel geringeres Traubengewicht zugemutet als früher Die Ertragsregulierung sorgt für eine raschere und regelmäßigere Ausreife Angesichts der hohen Wein und Traubenpreise können es sich die Winzer leisten auf Nummer Sicher zu gehen und durch Wegschneiden von Trauben auf Ertrag zu verzichten Denn je mehr Trauben hängenbleiben desto später reifen sie und desto größer ist das Risiko dass nasses Herbstwetter die Trauben schädigt Diese Barolo sind einzigartig vor allem natürlich die Zweiherzen und Dreiherzen Weine Sie gehören zum Schönsten was diese Welt an Rotwein hervorbringt Ich bin glücklich dass sich die Appellation nach den wilden Zeiten der letzten 20 Jahren wieder ihrer klassischen Bestimmung besinnt Der Barolo hat diesen Teil des Piemonts wohlhabend gemacht Den Produzenten scheint klar geworden zu sein welchen Schatz sie hüten Die jüngste Winzergeneration ist die am besten ausgebildete aller Zeiten Die Erfahrungen ihrer Väter mit dem Ausmerzen önologischer Fehler mit Barriques und modischen Abweichungen ihre Diskussionen um Stile und Methoden haben sie zusammen mit der Fachausbildung in ihren professionellen Rucksack gepackt Ich habe großes Vertrauen in diese Winzer und in die Zukunft des Barolo Andreas März Barolo braucht Zeit Nur wenige Weine verlangen so notwendig wie er nach Geduld und mehreren Verkostungsdurchgängen In einer ersten Verkostung bald nach dem Öffnen der Flasche lässt sich oft nur erahnen was in ihm steckt selten kann er ganz ergründet werden Aus einem anfänglich verschlossenen stoisch abweisenden Tanninblock kann bis zum Nachmittag ganz unerwartet

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=524 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Côte Chalonnaise: Erschwingliches für Burgunder-Fans | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    höher als ich erwartet hatte Denn wir versuchen ja nicht objektiv gute Weine zu prämieren sondern solche die wir selbst gerne trinken Und dazu gehören auch im Burgund die überladenden mit Röstaromen befrachteten Glänzerweine eindeutig nicht Klar nicht nur in der Côte d Or auch in der Côte Chalonnaise bauen die meisten Winzer ihre Weine in Barriques aus große Fässer bilden die Ausnahme Wo jedoch der Anteil neuer Barriques gering ist und vorwiegend mit gebrauchten Fässchen gearbeitet wird fügt sich das Holz bestens in den Wein ein Bemerkenswert sind die frische Säure die den Burgundern der Côte Chalonnaise eigen ist und der vergleichsweise tiefe Alkohol Der durchschnittliche Alkoholgehalt der verkosteten Weine liegt bei 12 8 Volumenprozent fast ein Prozent weniger als der der verkosteten Blauburgunder Südtirols 13 6 Vol Obschon den beiden Appellationen dieselbe Sorte zugrunde liegt sind Südtiroler und Burgunder sehr verschieden Geradliniger sortenbetonter klarer und wärmer die Südtiroler vielschichtiger rassiger leichter und manchmal geheimnisvoller die Burgunder Keine der beiden Appellationen kann die andere ersetzen beide sind Originale beide spiegeln neben der Sorte vor allem die Böden und die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen wieder Lesen Sie mehr über die Côte Chalonnaise in Merum 4 2012 und sichern Sie sich die Degubox mit herrlichen Burgundern aus Givry Rully und Mercurey wir bitten für die sehr beschränkte Verfügbarkeit um Verständnis Andreas März Es wäre anmaßend die Weine von Côte Chalonnaise und Côte d Or zu vergleichen oder gar gegeneinander auszuspielen Zwar liebe ich die Weine Burgunds aber ich bin weit entfernt davon zu behaupten dass ich sie wirklich kenne Wenn ich mich alle zwei Jahre durch die verschiedenen Burgund Appellationen verkoste auf der Suche nach Weinen die mir schmecken fällt mir jedoch auf Bei großen Weinen wie Corton oder Chambertin werde ich seltener fündig als bei den einfacheren Givry oder Mercurey Sicher

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=495 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Südtiroler Blauburgunder: Präzise und elegant | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    bei den Südtiroler Weinen immer wieder begeistert ist ihre Präzision und ihre Frische Ich bin froh dass der Blauburgunder Bestandteil der Südtiroler Sortenpalette ist denn nirgends in Italien gibt es mehr hervorragende Weine dieser Sorte als hier Erwarten Sie nun aber abgesehen von objektiven Daten wie dem Alkoholgehalt nicht von mir dass ich die Italiener gegen die Franzosen oder umgekehrt ausspiele Appella tionen verkostet und behandelt man getrennt wie Birnen und Äpfel alles andere wäre ignorant Das gilt auch dann wenn die Weine aus derselben Sorte gekeltert werden Ich liebe den wuchtigen Barolo ebenso sehr wie den eleganten Valtellina aber nie käme mir in den Sinn die beiden Nebbiolo Weine aneinander zu messen und sie zusammen in eine Verkostung zu stellen Auch wenn die Blauburgunder Südtirols alkoholkräftiger sind stehen die besten von ihnen den Franzosen punkto Eleganz in nichts nach Wenig Verständnis vermag ich allerdings für Blauburgunder mit einem Alkoholgehalt von mehr als 14 Volumenprozent aufzubringen Möglicherweise stellt der Klimawandel alte Standortgewissheiten seit ein paar Jahren in Frage In vielen Gebieten Südtirols scheint es für den Pinot Noir zu warm zu werden Als Spitzenlagen gelten Mazzon Neumarkt und hohe Lagen von Montan Auch die Westhänge von Girlan und manche Parzellen im Vinschgau werden zu den guten Burgunderlagen gezählt Kühl mag es diese Sorte was in der Vergangenheit oft in Höhen ab 500 Meter der Fall war und heute in manchen Jahren wohl noch weiter oben Das Besondere am Südtirol ist sein Reichtum an völlig unterschiedlichen Lagen Höhe Böden Winde Temperaturen selbst Niederschläge variieren hier stark von Lage zu Lage Das ist auch der Grund weshalb dieses Weingebiet auf eine breite Sortenpalette angewiesen ist um in jeder Lage die geeignete Sorte anbauen zu können Nicht ausgeschlossen dass der Blauburgunder bei Neuanlagen nun ein paar Meter bergan klettern muss Kein Problem der

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=496 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Metodo Classico: Feinheit setzt sich durch | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Spumante geraten überraschend gut Oft handelt es sich bei diesen positiven Beispielen um Sorten mit hoher Säure und tiefem Alkohol Wenig geeignet für die Spumantisierung sind körperreiche Grundweine mit tiefer Säure sie ergeben breite rasch satt machende Schaumweine Neben diesen verstreuten positiven Erscheinungen haben sich eigentliche Schaumwein Appellationen wie die Franciacorta DOCG Oltrepò Pavese DOCG Lombardei Alta Langa DOC Piemont oder Trento DOC Trentino auf die klassische Flaschengärung spezialisiert Hier entstehen neben manchen Mittelmäßigkeiten mittlerweile viele wundervolle Schäumer Hauptsorte in der Franciacorta und im Trentino ist der Chardonnay im Oltrepò Pavese der Pinot noir Italien ist mit 270 Millionen Flaschen vor Frankreich 220 Mio und Spanien 165 Mio weltgrößter Schaumweinexporteur Im Gegensatz zu Frankreich und Spanien exportiert Italien jedoch nur sehr wenig Metodo Classico 1 7 Mio Flaschen sondern ist vielmehr auf Spumante aus Tankgärung Asti Lambrusco Prosecco etc spezialisiert Insgesamt erzeugt Italien 400 Millionen Flaschen Tankgär Spumante sowie 25 Millionen Flaschen Metodo Classico Nicht mal zehn Prozent der berühmtesten italienischen Schaumwein Appellation Franciacorta DOCG Gesamtproduktion 11 Mio Flaschen werden ausgeführt dasselbe gilt für den Trento DOC Gesamtproduktion 8 5 Mio Flaschen An mangelnder Qualität kann dieser schwache Exportanteil nicht liegen an der ungünstigen Image Preis Konstellation schon eher Der Ruf der italienischen Schaum und Perlweine ist geprägt vom Billig Prosecco Dagegen kommt auch Topqualität nur schwer an Spitzenschäumer sind nicht gerade billig was sie in eine Preisklasse bringt in der die Franzosen das Sagen haben Das Argument Wenn schon dann gleich Champagner ist der Hauptgrund für die geringe Verbreitung der italienischen Metodo Classico Genaugenommen hinkt die Champagner Floskel denn für den Preis eines guten Franciacorta gibts noch lange keinen guten Champagner Ich trinke Franciacorta Trento und Oltrepò auch deshalb immer lieber eigentlich fast nur zum Aperitif weil sie von Jahr zu Jahr besser werden Immer mehr Produzenten specken überflüssiges

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=497 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Rossese: Der Rote aus Mauern | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Zurück In den parallel zum Meer verlaufenden Tälern Vallecrosia und Valle Nervia nur wenige Kilometer von der französischen Grenze liegt die Appellation Rossese di Dolceacqua Hier in atemberaubenden Terrassenweinbergen wächst die rote Sorte Rossese auf hohen Steinmauern Sie ist autochthon und wird sonst nirgends angebaut Das Besondere am Rossese mal abgesehen von den heroischen Anbaubedingungen ist seine Fruchtfülle die sich stets durch eine mehr oder weniger ausgeprägte Pfeffrigkeit auszeichnet Ein sehr guter Jahrgang ist der 2010er denn er brachte ausgewogene feine fruchtige und nicht überladene Weine hervor Vielversprechend verlief auch das Jahr 2011 Jedenfalls bis Mitte August dann stiegen die Temperaturen wie fast überall in Italien nochmals an und die Sonne verbrannte in Dolceacqua bei knapp 40 Grad Aromen und Feinheiten Nur wenige Weinberge waren von dieser spätsommerlichen Sonderhitze nicht betroffen nämlich Lagen die der Nachmittagssonne nicht direkt zugewandt sind und in denen die Trauben normalerweise eher spät reifen Dolceacqua ist eine Reise wert Ein Abstecher ins Städtchen mit der Monet Brücke und dem Doria Schloss weit hinter dem wüsten Verkehrs und Touristengetümmel der Küste lohnt sich Noch schöner wirds jedoch weiter hinten im Tal wenn beim Hochfahren in die Weinberge der Blick auf die typisch ligurischen Bergstädtchen Apricale und Perinaldo über die Berge und das Meer in der Ferne frei wird Ich fahre jedes Jahr ein zwei Mal in dieses Gebiet Die Weine sind gut im Vergleich zu ihren Produktionskosten erstaunlich günstig das Essen ist hervorragend empfehlenswert sind Delio in Apricale und die Trattoria Terme in Pigna und das Verweilen in dieser Gegend mitten in Wäldern Weinbergen Olivenhainen und Mittelmeer Macchia eine Erholung für Leib und Seele Andreas März Auch in den Weinbergen von Dolceacqua konnten 2011 keine wirklich feinen Weine mit klar ausgebildeter Frucht entstehen Viele der letztes Jahr herausragenden Weine konnten ihr tolles Versprechen diesmal deshalb nicht

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=498 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Cinque Terre: Heroisch und immer besser! | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    macht Mehr als diesen zu suchen heißt übers Ziel hinauszuschießen Bewundernswert ist die Zuverlässigkeit der Cooperativa Ihre Weine bleiben dank dem enormen Engagement des Teilzeit Präsidenten und Mann für alles Matteo Bonanini und des Teilzeit Kellermeisters Gianfranco Vita eine sichere Wahl Möglicherweise waren wir bei den Bewertungen etwas streng denn auch unter den Weinen mit einem Herz sind einige die ich sehr gerne trinke Hervorragend sind dieses Jahr die Weine der erwähnten Cooperativa von Cheo in Vernazza und von Litan in Riomaggiore Andreas März Warum muss ich immer wieder dorthin zurückkehren All der unerhörten Touristenströme zum Trotz die sich in den Sommermonaten durch die Dörfer der Cinque Terre wälzen Jeder der selbst einmal dort gewesen ist wird mich verstehen Jeder der in die steilen Weinberge gestiegen ist umweht vom köstlich warmen Duft der süßlich würzigen Mittelmeervegetation begleitet vom tausendstimmigen Summen der nektarsammelnden Insekten Dort dann zwischen den Reben stehen Den Blick von den steilen Terrassen schweifen lassen aufs Meer zu seinen Füssen das Blau Türkis flimmert bis fern zum Horizont wo es sich im Himmel verliert Das ist unvergesslich ist wunderschön Aber wie lange noch Die Cinque Terre sind Weltkulturerbe man könnte denken damit sei ihr Erhalt gesichert Leider ist das nicht so Kultur in seiner ursprünglichen Bedeutung vom lateinischen cultura beziehungsweise von colere heißt den Boden bearbeiten pflegen Um Kultur zu erhalten muss man sich bemühen muss unablässig bearbeiten und pflegen muss investieren nur tut das in den Cinque Terre fast niemand mehr Die wenigen hundert Menschen die jeweils nur kleine Parzellen bewirtschaften und deren Anzahl altersbedingt laufend abnimmt können den Verfall nicht aufhalten Und die Jungen Von ihnen gibt es nur eine Handvoll auch sie sind allesamt Feierabendwinzer niemand kann leben vom Wein allein Der heiße Spätsommer 2011 scheint den Reben der Cinque Terre weniger zugesetzt zu haben

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=499 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Sardiniens 2011er Weiße: Von der Sonne ver... dünnt | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    für Steillagenweine BEZUGSQUELLEN OLIVENÖL Wo Sie Olivenöl finden Sardiniens 2011er Weiße Von der Sonne ver dünnt Merum Selezione 4 2012 Zurück Das war selbst für die an Hitze gewöhnten sardischen Rebstöcke zu viel 45 Celsius und Trockenheit im Spätsommer behinderten die Ausreife und dezimierten den Ertrag Bei den 2011ern findet man zwar gute Weißweine aber die 2010er stehen mit ganz wenigen Ausnahmen eine Stufe über ihnen Zeigen die 2010er die volle typische an Mittelmeer Macchia Harz Ananas Erdbeeren erinnernde Frucht und ein feuriges Temperament dann wecken manche der 2011er bloß Erinnerungen daran Nur sehr wenige 2011er haben uns voll überzeugen können Wenn aber die diesjährige Ausbeute an Zweiherzenweinen so gering ist dann trifft die Winzer keine Schuld im Gegenteil die sardischen Produzenten arbeiten immer besser und erbringen vor allem beim Vermentino Höchstleistungen Andreas März Vermentino Weine gibt es nicht nur auf Sardinien Auch in Ligurien und in einigen Anbaugebieten entlang der toskanischen Küste von den Colli di Luni im Norden bis nach Capalbio in der südlichen Maremma werden reinsortige Weine aus Vermentino gekeltert Für mich besteht allerdings kein Zweifel Das Charaktervollste aus dieser Sorte entsteht auf Sardinien Und dort vor allem in der Gallura an der Nordspitze der Insel in dieser wilden teils bergigen Landschaft deren Charakter geprägt ist von Korkeichenwäldern und den wie von Riesenhand aufgetürmten Felsskulpturen aus verwitterten Granitblöcken Hier erreicht der Vermentino seine aromatisch eindrücklichste Intensität Die Winzer machen dafür die äußert kargen Granitverwitterungsböden verantwortlich die exponierten teils hoch gelegenen Weinberge und besonders die ausgeprägten Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht Einen weiteren Anteil hat zudem sicherlich die langjährige auf Qualität fokussierte Erfahrung einiger Produzenten von der auch die Jungwinzer profitieren So beschäftigt sich beispielsweise Dino Addis der Direktor der Cantina Gallura seit über 25 Jahren damit der Rebsorte zu höchstem Ausdruck zu verhelfen Dass sein Vermentino di

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=500 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Timorasso: Der Weiße, der die Geister scheidet | Merum - Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien
    Genau dies macht Wein für mich interessant und beweist gleichzeitig dass eine objektive Weinbewertung unmöglich ist Es ist erlaubt nein wir schulden uns das eigener und manchmal anderer Meinung zu sein Ich zum Beispiel kann mit Wein nichts anfangen der OK oder nicht schlecht ist Sowas trinke ich nicht Ich finde es spannend dass manche Weinliebhaber mit Weinen aus der Sorte Nebbiolo nichts anfangen können Ich selbst mag keinen Rosato keinen Cabernet und keinen Merlot Es gibt nun mal kein Richtig und kein Falsch beim Weingeschmack Im Gegenteil je unterschiedlicher die Weine je verschiedenartiger unsere Weinvorlieben sind desto weiter und interessanter bliebt unsere Weinwelt Ich weiß nicht wie viele Leser meinen Geschmack hinsichtlich des Timorasso teilen Jenen aber die es tun kann ich sagen dass sie mich um diese Verkostung beneiden können Da ist wirklich toller Stoff dabei nicht nur die Flaschen der Altmeister Walter Massa und Claudio Mariotto Es gibt mittlerweile einige Winzer mehr auch bisher unbekannte Der für einen norditalienischen Weißwein mächtige Körper die Agrumenaromen die mit den Jahren in deutliche Petrolnoten übergehen zeichnen die besten dieser Weine aus Aber das Aber will der korrekten Information wegen gesetzt sein Vergessen wir nicht dass die Colli Tortonesi wo der fast ausgestorbene Timorasso erst seit wenigen Jahren wieder angebaut wird ein önologisch noch unerfahrenes Gebiet ist Barbera ist hier die Hauptsorte und als Weißer wird üblicherweise Cortese angebaut In der Regel vinifiziert man für den Offenverkauf nicht für die Flasche So darf nicht verwundern dass nicht alle Timorasso Flaschen vorzeigbar sind Sieben von 29 Weinen haben wir die Publikation erspart weil sie deutlich fehlerhaft sind Auch die Weine ohne Bewertung sind nur mittelprächtig Erfreulich ist jedoch dass wir neun Weinen zwei Herzen und mehr geben konnten Andreas März Auch die jüngste Verkostung hat mein ambivalentes Verhältnis zum Timorasso bestätigt Es

    Original URL path: http://www.merum.info/pagine/de/dettaglio.lasso?id=501 (2016-02-16)
    Open archived version from archive