archive-info.com » INFO » K » KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.INFO

Total: 317

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • kraeuter_familienzugehoerigkeit
    Myrrhis odorata Süßdolde Myrrhenkerbel Petroselinum crispum var neapolitanum Petersilie Blatt Petersilie Petroselinum crispum var tuberosum Wurzelpetersilie Agastache foeniculum Anis Coriandrum sativum Blattkoriander Chilantro zurück nach oben FAMILIE ZUGEHÖRIGE KRÄUTERPFLANZEN Brassicaceae Kreuzblütler Barbarea verna Frühlings Barbarakraut Barbarea vulgaris Echtes Barbarakraut Winterkresse Cochleria officinalis Löffelkraut Skorbutkraut Eruca sativa Rauke Rucola Eruca sativa ssp sativa Wilde Rauke Lepidium sativum Gartenkresse Nasturtium officinale Brunnenkresse Wasserkresse Wassersenf zurück nach oben FAMILIE ZUGEHÖRIGE KRÄUTERPFLANZEN Boraginaceae Boretschgewächs Borago officinalis Borretsch Symphytum officinale Beinwell zurück nach oben FAMILIE ZUGEHÖRIGE KRÄUTERPFLANZEN Capparidaceae Kaperngewächs Capparis spinosa Kapern Dorniger Kapernstrauch zurück nach oben FAMILIE ZUGEHÖRIGE KRÄUTERPFLANZEN Fabaceae Schmetterlingsblütler Trigonella caerulea Schabzigerklee Brotklee Blauer Steinklee zurück nach oben FAMILIE ZUGEHÖRIGE KRÄUTERPFLANZEN Hyperiacaceae Johanniskrautgewächs Hypericum perfoliatum Johanniskraut zurück nach oben FAMILIE ZUGEHÖRIGE KRÄUTERPFLANZEN Liliaceae Liliengewächs Allium schoenoprasum Schnittlauch Allium tuberosum Schnittknoblauch Chinalauch Allium ursinum Bärlauch Tulbaghia violacea Kaplilie Knoblauchlilie Liebesblume zurück nach oben FAMILIE ZUGEHÖRIGE KRÄUTERPFLANZEN Labiatae Lippenblütler Betonica officinalis Syn Stachys betonica Stachys officinalis Heilziest Betonie Echter Ziest Nepeta cataria Katzenminze Dracocephalum moldavica Türkischer Drachenkopf Moldavischer Lavendel Monarda didyma Goldmelisse Indianernessel Mentha x piperita Echte Pfefferminze Pfefferminze Melissa officinalis Zitronenmelisse Ocimum basilicum Basilikum Origanum majorana Majoran Origanum vulgare Dost Origano Perilla frutescens var crispa Schwarznessel Perilla Sesamblatt Rosmarinus officinalis Rosmarin Satureja hortensis

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_botanik/kraeuter_familienzugehoerigkeit.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • gemuesesaatgut_keim_&_lagerfaehigkeit
    Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre zurück nach oben Buchstabe E Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Endivien Allgemein 04 bis 05 Jahre Erbsen Allgemein 03 bis 05 Jahre Erdbeerspinat Allgemein 04 bis 06 Jahre Erdnüsse 01 bis 04 Jahre zurück nach oben Buchstabe F Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Feldsalat 04 bis 05 Jahre Fenchel 02 bis 05 Jahre Flaschenkürbis bis zu 06 Jahre Feuerbohne 04 bis 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe G Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüsemalve 01 bis 02 Jahre Gurken Allgemein bis zu 10 Jahre Gartenheidelbeeren Allgemein über 7 Jahre Grünkohl 04 bis 05 Jahre Guter Heinrich 04 bis 05 Jahre Große Klette 04 bis 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe H Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Hirse Allgemein bis zu 04 Jahre Helmbohne 04 bis 05 Jahre Haferwurzel 02 bis 03 Jahre zurück nach oben Buchstabe I Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre zurück nach oben Buchstabe J Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre zurück nach oben Buchstabe K Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Kartoffel 04 bis 06 Monate Knollen 03 Jahre Saatgut Knollensellerie 02 bis 05 Jahre Kürbisse Allgemein bis 06 Jahre Kohlrabi bis zu 06 Jahre Kichererbse 03 bis 05 Jahre Kardy 03 bis 05 Jahre Kerbelrübe bis zu 01 Jahr Kohlrübe bis zu 05 Jahre Kohl Allgemein 04 bis 06 Jahre zurück nach oben Buchstabe L Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Löwenzahn 01 Jahr Lauch Porree bis zu 03 Jahre Limabohne 03 bis 05 Jahre Linse 04 bis 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe M Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Malabarspinat bis zu 05 Jahre Möhre 02 bis 03 Jahre Melonen Allgemein bis zu 05 Jahre Mangold Allgemein bis zu 06 Jahre Mungbohne 04 bis 05 Jahre Markstammkohl 05 bis 06 Jahre Melde 02 bis 03 Jahre Mondbohne 03 bis 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe N Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Neuseeländerspinat 04 bis 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe O Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Okra bis zu 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe P Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Paprika bis zu 03 Jahre Pepperoni über 03 Jahre Pastinake bis zu 1 Jahr Porree bis zu 03 Jahre Pak Choi bis zu 05 Jahre Popcornmais bis zu 10 Jahre Puffbohne 04 bis 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe Q Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Quinoa 02 bis 05 Jahre zurück nach oben Buchstabe R Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Gemüseart Keim Lagerfähigkeit in Jahre Rote Beete bis zu 06 Jahre Rosenkohl 05 bis 06 Jahre Rettich 03 bis 04 Jahre Radieschen bis zu 05 Jahre Radicchio 04 bis 05 Jahre Rotkohl 04

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_botanik/gemuesesaatgut_keim_&_lagerfaehigkeit.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • einzelne_blueten_isolieren
    man erst ab dem zweiten Blütenstand Denn die Blüten müssen wie hier zu sehen ist noch alle fest verschlossen sein ehe sie eingepackt werden bei der Isolation Bereits aufgeblühte Blumen brauchen nicht mehr eingepackt zu werden da hier schon die Möglichkeit bestand daß es zu einer Kreuzung gekommen ist Schritt 03 Hat man nun die Sorte markiert deren Blüten man isolieren muß nimmt man den betreffenden Blütenstand zwischen die Finger drückt leicht und sehr vorsichtig die Blüten etwas zusammen damit sie beim einsacken in die Vliestütchen nicht abbrechen können Schritt 04 Dann zieht man vorsichtig die oben gezeigten Vliestütchen über den zu isolierenden Blütenstand ohne dabei Blüten abzubrechen Schritt 05 Hier erkennt man sehr deutlich wenn man von oben in die Vliestütchen hereinschaut daß der Blütenstand ganz drinnen ist und keine Blüten abgebrochen oder beschädigt sind Schritt 06 Von oben her betrachtet sieht das ganze so aus wie auf dem linken Bild Man kann darauf auch einigermaßen gut erkennen daß die Blüten noch Platz zum ausdehnen in der Vliestütchen haben wenn sie weiterwachsen Zu klein und dicht eingepackte Blütenstände bringen meist nur mäßigen Erfolg Daher lieber etwas größere Vliestütchen verwenden Schritt 07 Anschließend drückt man unten beim kleinen Ansatz Stengel

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_techniken_saatgutgewinnung/einzelne_blueten_isolieren.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • selektion_und_auslese
    zu selektionieren und auszulesen Schritt 03 Haferwurzel Bei genauerem betrachten der ausgegrabenen Pflanzen die als Samenträger dienen sollen erkennt man daß es riesige Unterschiede zwischen den einzelnen Pflanzen insbesondere an den Wurzeln zu erkennen gibt Hier wechseln sich schön geformte und deformierte ab Schritt 04 Haferwurzel Auf diesem Bild hier sind nach Abschluß der Auslese Selektion einige Exemplare zu sehen die man unter gewissen Umständen als Samenträger für die Erzeugung von neuem Saatgut verwenden kann Wenn nicht ausreichend gute und sortentypische Samenträger zur Erhaltung einer Sorte zur Verfügung stehen kann man auch ausnahmsweise Pflanzen verwenden die wie auf diesem Bild zu erkennen sind leichte Fehler und Deformierungen und etwas von den Sortentypischen Merkmalen abweichen Hat man genügend ausreichende gute und sortentypische Samenträger sollte man auch auf die mit den leichten Fehlern und Abweichungen verzichten und diese nicht für die Erzeugung von neuem Saatgut einsetzen Sie können aber die Pflanzen in der Küche verwenden Schritt 05 Haferwurzel Auf diesem Bild hier sind nach genauer und gewissenhafter Auslese Selektion nur mehr die besten gesundesten größten und sortentypischsten Pflanzen übrig geblieben um sie als Samenträger für die Erzeugung von neuem Saatgut zu verwenden Solch ausgelesene selektionierte Pflanzen ergeben immer das beste Saatgut Mit konsequenter Auslese Selektion kann man über Jahre hinweg die zu vermehrenden Sorten immer weiter verbessern den Ertrag steigern sie optimisieren und den lokalen Gegebenheiten des Gartens anpassen Man sollte stets nur die besten aller Pflanzen einsetzen für die bestmögliche Erzeugung von neuem Saatgut Schritt 06 Haferwurzel Die Blätter der als Samenträger ausgewählten Pflanzen sollen bevor sie neu aufgepflanzt werden etwas eingekürzt werden damit die Pflanzen leichter anwachsen können Auf mögliche Blütenstände ist unbedingt zu achten und diese dürfen auf keinen Fall abgeschnitten oder beschädigt werden Schritt 07 Haferwurzel Die ausgewählten und vorbereiteten Pflanzen werden nun in das vorbereitete Pflanzbeet eingepflanzt Dazu gräbt man bei den Haferwurzeln mit einem Spaten ein der Pflanzengröße angepaßtes Loch oder macht einen dementsprechenden Schlitz mit dem Spaten in die Erde wo die dünnen Wurzeln der Haferwurzeln problemlos eingesetzt werden können Schritt 08 Haferwurzel Hier sieht man einen fertigen Schlitz wo man die Wurzeln der Samenträger einsetzen kann Schritt 09 Haferwurzel Auf diesem Bild sieht man eine bereits eingesetzte Pflanze der Haferwurzel in den vorbereiteten Pflanzschlitz Die Wurzeln müssen vollständig in die Erde ohne aber dabei abzubrechen oder gequetscht zu werden Schritt 10 Haferwurzel So sehen die eingesetzten Pflanzen der Haferwurzel aus wenn sie fertig im Pflanzschlitz untergebracht sind Schritt 11 Haferwurzel In das ausgehobene Erdloch wird nun eine ausgesuchte Pflanze eingesetzt und mit der ausgehobenen Erde wird das Loch wieder aufgefüllt Gut andrücken damit sich keine Hohlräume um die Pflanze herum in der Erde bilden Unbedingt darauf achten daß die Wurzeln der Pflanze beim einsetzen nicht beschädigt geknickt oder abbrechen Ab hier können Sie bei den Haferwurzeln zu den allgemeinen Abschlußarbeiten übergehen um Ihre Arbeit abzuschließen zurück nach oben Schritt für Schritt Anleitung Pastinake Schritt 01 Pastinake Um die Selektions und Auslesearbeiten bei Gemüse zu zeigen wurden unter anderem die Pastinaken als Beispiel ausgewählt Schritt

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_techniken_saatgutgewinnung/selektion_und_auslese.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • saatgut_dreschen_reinigen_bohnen
    oder austreten Schritt 08 Wie bereits oben erwähnt während dem ausdreschen immer wieder den Sack neu aufschütteln und drehen Auch sollte man behutsam mit dem Dreschflegel umgehen Bei zu festen Schlägen mit dem Dreschflegel können die Samenkörner Schaden nehmen Bei zu leichten Schlägen hingegen fallen die Samenkörner nicht richtig aus den Hülsen Schoten aus Anfänger sollten daher zwischendurch immer wieder mal im Leinensack Leinentuch nachschauen ob die Samenkörner optimal ausfallen und nicht beschädigt sind An hand dessen dann entweder fester oder weniger fester mit dem Dreschflegel die Hülsen Schoten weiter bearbeiten Schritt 09 Sind die bearbeiteten Hülsen Schoten aufgesprungen und liegen die Samenkörner alle im Leinensack bezw Leinentuch kann man mit dem ausdreschen aufhören Sind noch viele Hülsen Schoten geschlossen wird weitergedrescht Die bereits ausgefallenen Samenkörner kann man aber schon in eine leere Schale einfüllen damit diese beim weiteren Dreschvorgang keinen Schaden nehmen Schritt 10 Sind die Hülsen Schoten aufgegangen und die Samenkörner alle ausgefallen wird mit der Reinigung derselben begonnen Stellen Sie Holzrandsiebe mit unterschiedlichen Maschenweiten und einen Behälter Kübel für die Reinigung bereit Schritt 11 Stellen Sie einen grobmaschigen Holzrandsieb durch dessen Maschen die Samenkörner gerade noch durchfallen in einen großen Behälter Kübel Schütten Sie nun das ausgedroschene Material aus dem Leinensack bezw Leinentuch in diesen Holzrandsieb hinein Schritt 12 Sie haben nun sowohl das Saatgut als auch die leeren Hülsen Schoten im Holzrandsieb liegen Durch die Wahl eines grobmaschigen Siebes wo das Saatgut durchfallen kann wird der Großteil an Dreck sprich leeren Hülsen und Schoten und dergleichen herausgesiebt Das Volumen wird nach diesem ersten Reinigungsschritt deutlich abgenommen haben was ein weiteres säubern des Saatgutes erleichtert Daher immer beim ersten Siebvorgang darauf achten eine Maschenweite zu benutzen wo das Saatgut zwar durchfällt aber der große Dreck im Sieb hängenbleibt Schritt 13 Nehmen Sie den gefüllten Holzrandsieb in die Hand und halten ihn über den bereit gestellten Behälter Kübel in dem das Saatgut nun hineinfallen kann Der Behälter Kübel sollte selbstverständlich dicht und sauber sein Schritt 14 Schütteln Sie nun den Holzrandsieb hin und her oder machen kreisförmige Bewegungen damit das Saatgut und bei der ersten Reinigungsstufe auch kleiner und leichter Dreck und Staub in den darunter befindlichen Behälter Kübel fällt Der Behälter Kübel sollte also immer größer im Durchmesser sein als der verwendete Sieb damit nichts daneben fallen kann während dem Siebvorgang Schritt 15 Sieben Sie so lange bis Sie im Sieb nur mehr die leeren Hülsen Schoten haben und unten im Behälter Kübel sich das Saatgut sowie der kleine leichte Dreck und Staub befindet Die leeren Hülsen Schoten die sich nun in Ihrem Sieb befinden können Sie nun wegwerfen Schritt 16 Das ausgesiebte Saatgut mit dem kleinen leichten Dreck und Staub aus dem Behälter Kübel füllen Sie nun in eine flache Schale um Schritt 17 Durch leichtes und behutsames hin und her rütteln bezw schütteln der flachen Schale wird das Saatgut und der Dreck bezw Staub durch unterschiedliches Gewicht voneinander getrennt Schritt 18 Beim hin und her rütteln und schütteln der flachen Schale sollten Sie versuchen die

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_techniken_saatgutgewinnung/saatgut_dreschen_reinigen_bohnen.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • saatgut_dreschen_reinigen_kolbenhirse
    können anschließend vom Dreck gereinigt werden Schritt 16 Eine erste grobe Reinigung besteht darin mit der Hand die groben und großen Teile der Hülsen Schoten abzusammeln Durch ein vorheriges behutsames schütteln des Behälter Kübel liegen diese groben Teile dann meist oben drauf und können problemlos entfernt werden Schritt 17 Nachdem der größte Dreck mit der Hand entfernt worden ist sieht die zu reinigende Masse wie auf diesem Bild aus Neben den Samenkörnern befinden sich nun noch kleinere Teile der Hülsen Schoten und Staub im Behälter Kübel Schritt 18 Stellen Sie nun einen weiteren Behälter Kübel zum ersten dazu Stellen Sie in den zweiten und leeren Behälter Kübel einen grobmaschigen Holzrandsieb hinein Schritt 19 Entnehmen Sie aus dem ersten Behälter Kübel die zu reinigende Masse am besten mit einer Handschaufel und füllen diese dann in den Holzrandsieb im zweiten befindlichen Behälter Kübel ein Schritt 20 Wie Sie auf diesem Bild erkennen können sind trotz ausgiebigem dreschen und per Hand ausgerieben immer noch Samenkörner die nicht vollständig von den Hülsen Schoten befreit sind Schritt 21 Verteilen Sie nun die Masse im grobmaschigem Holzrandsieb Anschließend wird die Masse durch leichten Druck und hin und her fahren der Hand über dem Holzrandsieb durch die Maschen des Siebes gedrückt bezw gerieben Schritt 22 Halten Sie den Holzrandsieb über den Behälter Kübel Die Masse wird nun durch den leichten Druck und der hin und her Bewegung der Hand über dem Sieb regelrecht aufgerieben Dabei werden selbst die hartnäckigsten Samenkörner freigegeben Bei diesem Arbeitsschritt können Handschuhe unter Umständen sinnvoll sein Schritt 23 Übrig bleiben danach im Holzrandsieb nur mehr leere Hülsen Schoten und grobe Stengel Schritt 24 Zur Sicherheit können Sie diese dann noch mal kurz über dem Behälter Kübel absieben aber meistens ist kein Saatgut mehr im Sieb drin so daß Sie den Dreck aus dem Sieb getrost wegschmeißen können Schritt 25 Nun befindet sich im Behälter Kübel in erster Linie die Samenkörner Diese sind aber noch mit feinem Staub und kleinen Stengel durchsetzt Diese müssen nun in weiteren Arbeitschritten herausgesiebt werden Schritt 26 Stellen Sie nun einen grobmaschigen Holzrandsieb durch dessen Maschen die Samenkörner gerade noch durchfallen bereit Ebenso benötigen Sie einen großen Behälter Kübel über dem Sie aussieben können Durch die Wahl eines grobmaschigen Siebes wo das Saatgut durchfallen kann wird der Großteil an Dreck sprich leeren Hülsen und Schoten und dergleichen herausgesiebt Das Volumen wird nach diesem ersten Reinigungsschritt deutlich abgenommen haben was ein weiteres säubern des Saatgutes erleichtert Daher immer beim ersten Siebvorgang darauf achten eine Maschenweite zu benutzen wo das Saatgut zwar durchfällt aber der große Dreck im Sieb hängenbleibt Schritt 27 Füllen Sie nun das zu reinigende Material mit Hilfe einer Handschaufel in den grobmaschigen Sieb ein Am besten Sie stellen den Holzrandsieb vor dem einfüllen bereits in den Behälter Kübel hinein damit nicht schon Saatgut beim einfüllen verloren geht Schritt 28 Sie haben nun sowohl das Saatgut als auch die leeren Hülsen Schoten im Holzrandsieb liegen Nehmen Sie den gefüllten Holzrandsieb in die Hand und halten ihn über den

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_techniken_saatgutgewinnung/saatgut_dreschen_reinigen_kolbenhirse.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • materialbedarf_saatgutgewinnung_allgemein
    Foto vorhanden Bestäuberinsekten Alte Matratze als Unterlage Noch kein Foto vorhanden Alte Decke als Unterlage Noch kein Foto vorhanden Abfülltrichter Dichte Papiersäcke Dreschflegel z B alter Spatenstiel Noch kein Foto vorhanden Planen zum Unterlegen Noch kein Foto vorhanden Aufbewahrungsbehälter Stifte Etiketten Waage Luftdichte Kisten Siebtisch mit Rand Kaffeefilter Ort zumTrocknen des Saatgut Noch kein Foto vorhanden Lagerort für Saatgut Erdkeller für zweijährige Samenträger Schüsseln Schalen Haarfön Ventilator Holzrandsiebe mit verschiedenen

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_techniken_saatgutgewinnung/materialbedarf_saatgutgewinnung_allgemein.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • samentraeger_ueberwintern
    Pflanzen aus Schritt 05 Nur schön große feste und dicht gefüllte Pflanzen vom Escariol evtl schon etwas selbstbleichend dürfen als Samenträger verwendet werden Je besser Sie auslesen umso schönere Pflanzen werden Sie erhalten Wichtig ist daß Sie die Mindestanzahl der notwendigen Samenträger der jeweiligen Gemüseart nicht unterschreiten Schritt 06 Ebenso bei den anderen herausgenommenen Gemüsepflanzen hier Frisée gilt daß sie für einige Tage in einem frostfreien und geschützten Ort verbringen können ehe sie fertig für das Winterlager vorbereitet werden In der Zeit sollte man die herausgenommenen Pflanzen dann begutachten und nur die schönsten Exemplare als Samenträger aussuchen Hier Frisée Schritt 07 Pflanzen beim Frisée die wie auf nachstehendem Bild von großer Fäulnis befallen sind dürfen keineswegs als Samenträger verwendet werden Die Nachkommen dieser Pflanzen bilden in der Regel auch wieder sortenuntypische Pflanzen aus Schritt 08 Nur schön große feste und dicht gefüllte Pflanzen vom Frisée evtl schon etwas selbstbleichend dürfen als Samenträger verwendet werden Keineswegs Pflanzen als Samenträger verwenden die krank und gefault sind Je besser Sie auslesen umso schönere Pflanzen werden Sie erhalten Wichtig ist daß Sie die Mindestanzahl der notwendigen Samenträger der jeweiligen Gemüseart nicht unterschreiten Bei den Endivien liegt die Mindestzahl der Samenträger bei 10 15 Stück Schritt 09 Die ausgesuchten Pflanzen die nächstes Jahr als Samenträger dienen sollen werden nun einzeln auf einen Arbeitstisch gelegt Am besten man arbeitet unter Dach da die Witterung beim einwintern der Pflanzen schon recht naß und kalt ist was die Arbeiten sicherlich nicht erleichtert Schritt 10 Die Blätter der einzelnen Endivie Escariol oder Frisée wird nun mit der einen Hand fest zusammengebündel t Schritt 11 Mit der anderen Hand kürzt man mit einem Messer die Blätter auf ca 5cm ein Ein zu hoher Schnitt beläßt zu viele Blattmasse übrig die später leicht zu faulen beginnen kann Ein zu tiefer Schnitt beschädigt die Herzblätter also den Vegetationspunkt der Pflanze der nächstes Jahr austreiben soll Schritt 12 Seitlich betrachtet sieht so die fertig geschnittene Endivie aus Schritt 13 Eventuell kleinere Fäulnisherde welke oder beschädigte Blätter sind unbedingt zu entfernen Schritt 14 Bis zum eintopfen kann man die fertig vorbereiteten Pflanzen in einer Kiste zwischenlagern Sind alle Pflanzen fertig abgeschnitten geht es auch gleich ans eintopfen derselben Schritt 15 Stellen Sie Töpfe von ca 15cm Durchmesser und selbst gemischtes Substrat für das Eintopfen bereit Das Substrat kann aus einer Mischung von Gartenerde Kompost Sand Holzspänen und handelsüblichem Kultursubstrat zusammengemischt werden Welche Mischung bei Ihnen am besten geht müssen Sie über die Jahre probieren Schritt 16 Befüllen Sie nun die Töpfe etwa halb mit dem selbst gemischten Substrat Sie können auch z B eine große Kisten benutzen die Sie mit Substrat füllen und wo Sie mehrere Pflanzen zusammen einpflanzen können Einzelne Töpfe sind wohl ein klein wenig aufwendiger im Vorfeld erlauben aber später ein schnelleres Handhaben und ein zügigeres Anwachsen im Freiland da hierbei keine der bereits über Winter gebildeten Saugwurzeln beschädigt werden Schritt 17 Nehmen Sie nun eine fertig vorbereitete Pflanze und tun Sie diese in den Topf Damit kein Substrat beim anschließenden

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/unterordner_techniken_saatgutgewinnung/samentraeger_ueberwintern.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive