archive-info.com » INFO » K » KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.INFO

Total: 317

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • kraeuteranbau_schnittsellerie
    secalinum Schnittsellerie Apiaceae Doldenblütlergewächs Zweijährig Winterfest Pflanzen Beschreibung Der Schnittsellerie ist eine zweijährige Pflanze die im ersten Anbaujahr ihre aromatischen Blätter bildet und erst im zweiten Anbaujahr ihre würzigen Samen bildet Die Pflanze kann bis zu 80cm hoch werden Blüte erscheint von Juli bis August und hat eine weißgrüne Farbe Blätter erinnern an glatte Petersilie Anbau Informationen Die Kultur des Schnittselleries ist sehr einfach und pflegeleicht Für eine Vorkultur kann bereits ab Anfang März bis Anfang Juli in Aussaatschalen ausgesät werden Da der Schnittsellerie ein Lichtkeimer ist nur sehr dünn mit Erde abdecken oder besser nur leicht an die Erde andrücken und regelmässig feucht halten Später mehrere Keimlinge zu kleinen Büscheln zusammengefasst in kleine Töpfe pikieren Ab Mitte Ende April an bis ca Anfang August wird ausgepflanzt in Abständen von ca 30cm Reihenabstand und ca 20cm innerhalb der Reihe Man kann aber auch direkt aussäen im Freiland dazu werden im April im Freiland Reihen gezogen in denen der Schnittsellerie flach und dünn direkt ausgesät wird Die Abstände der Reihen liegen zwischen 20 und 30 cm Der Boden sollte nahrhaft sein was mit dem einarbeiten von Kompost oder Mist erreicht wird Bis zur Ernte muß gelegentlich gewässert und der Bestand Unkrautfrei

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_schnittsellerie/kraeuteranbau_schnittsellerie.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • kraeuteranbau_kerbel
    Anthriscus cerefolium var cerefolium Kerbel Gartenkerbel Apiaceae Doldenblütlergewächs Einjährig Bedingt Winterfest Pflanzen Beschreibung Der Kerbel ist eine einjährige Pflanze die zwischen 20 und 70cm hoch werden kann Bei Augustaussaat kann die Pflanze auch zweijährig wachsen Die Farbe der Blüten ist weiß und duften aromatisch Die Dolden der Blüte erscheinen von Mai bis August Die Stengel sind recht stark verästelt Die Blätter sind doppelt bis vierfach gefiedert und haben eine hellgrüne Farbe Anbau Informationen Ab März bis Ende August kann der Kerbel direkt ins Freiland ausgesät werden Der Abstand der Reihen beträgt ca 15 20 cm Zur Gewinnung von Saatgut sollten die Reihenabstände bei 25cm liegen In der Reihe wird auf einen Abstand von ca 2 5cm geachtet Pro laufenden Meter Aussaat sollten ca 150 Korn verwendet werden Da der Kerbel ein Lichtkeimer ist deckt man das Saatgut nicht mit Erde ab sondern drückt es leicht mit einem Rechen oder ähnlichem an Man kann den Kerbel auch in Töpfen oder Blumenkästen auf dem Balkon anbauen Für einen ca 10 cm großen Topf legt man ca 20 25 Korn aus den man ebenfalls nur leicht andrückt und nicht mit Erde bedeckt Man kann den Kerbel aber auch im geheizten Gewächshaus kultivieren Die Keimtemperatur liegt bei 16 C und die Keimdauer bei etwa 10 14 Tage Wegen der Heizkosten ist es aber unrentabel den Kerbel im Gewächshaus anzubauen Etwa 4 6 Wochen nach dem Auflaufen der Saat ist eine erste Ernte möglich Folgesaaten sind etwa alle 4 Wochen nötig um regelmässig im Garten Kerbel zu ernten Schneidet man nicht zu tief ab ist meistens nach ca 4 5 Wochen ein zweiter Schnitt möglich Der Kerbel wächst am besten in halbschattigen Lagen mit ausreichender Bodenfeuchtigkeit Falls sich Blütenstände bilden sollten schneidet man diese heraus Somit bleiben die Blätter zart und können weiter geerntet werden

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_kerbel/kraueteranbau_kerbel.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • kraeuteranbau_fruehlings_barbarakraut
    angeblichen Heil und Medizinalpflanzen ersetzen keineswegs einen Arztbesuch Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet eine Garantie für deren Richtigkeit kann aber nicht übernommen werden Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen Kulturanleitung Barbarea verna Frühlings Barbarakraut Brassicaceae Kreuzblütler Zweijährig Winterfest Pflanzen Beschreibung Das Frühlings Barbarakraut ist die kultivierte Form des Barbarakrautes Anbau Informationen Das Frühlings Barbarakraut wird in Folgesätzen von ca Anfang August bis Anfang September entweder direkt ins Freiland oder ins ungeheizte Gewächshäus oder Frühbeetkasten ausgesät Frühere Aussaattermine sind aber auch möglich Die Abstände der Reihen sollen für zarte junge Triebe bei etwa 10cm und für große Rosetten mit scharfem rettichähnlichem Geschmack bei etwa 20 30cm liegen Das Frühlings Barbarakraut benötigt feuchte nährstoffreiche aber keine überdüngten Böden Die Lage sollte sonnig bis schattig sein Je trockner der Standort ist umso schärfer wird das Frühlings Barbarakraut Bei Beginn der Blütenbildung sollte nicht mehr geerntet werden da die Blätter dann unangenehm schmecken Schneidet man immer nur die Blätter ab und belässt die Rosette unbeschädigt stehen treiben die Pflanzen mehrmals aus Es kann bis Dezember geerntet werden Spät gesäte Saaten werden über Winter mit Vlies

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_fruehlings_barbarakraut/kraeuteranbau_fruehlings_barbarakraut.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • kraeuteranbau_borretsch
    oberirdische Blattrosette aus Aus dieser heraus bildet sich ein mit Borstenhaaren besetzter Sproß der bis zu 1cm dicke Stengel bildet Er bildet eine deutliche Pfahlwurzel aus die recht stark verzweigt ist Die Blätter sind eiförmig etwa 3 10cm lang und ganzrandig Evtl können sie auch leicht gebuchtet sein Sie sind wechselständig angeordnet und sind beidseitig behaart Die Blüte steht in Doppelwickeln und bildet belaubte Doldenrispen Die Blütenfarbe ist entweder azurblau oder auch weiß Anbau Informationen Borretsch kann von Anfang April bis Ende Juli direkt ins Freiland in Reihen von ca 30 40cm Abstand ausgesät werden Dünn säen etwa 25 Korn pro laufenden Meter Aussaat oder später auf ca 20 cm in der Reihe vereinzeln Steht der Borretsch zu dicht ist er leicht anfällig für Läuse und Mehltau Als Dunkelkeimer beträgt die Aussaattiefe mindestens 2cm Borretsch sollte wegen seiner Pfahlwurzel immer direkt am Standort ausgesät werden Ein vorkultivieren pikieren sowie späteres verpflanzen ist nicht empfehlenswert Gleichmäßig mit Erde die Samenkörner abdecken Da immer nur junge Blätter geerntet werden empfiehlt es sich mehrere Sätze auszusäen Borretsch sollte einen sonnigen bis halbschattigen Standort erhalten der nicht zu stark gedüngt ist Borretsch sät sich gerne selbst aus Da sich die Blätter nach der Ernte

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_borretsch/kraeuteranbau_borretsch.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • kraeuteranbau_echtes_barbarakraut
    Informationen geschieht auf eigene Verantwortung Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen Kulturanleitung Barbarea vulgaris Echtes Barbarakraut Winterkresse Brassicaceae Kreuzblütler Zwei oder mehrjährig Winterfest Pflanzen Beschreibung Das echte Barbarakraut wächst zwei oder mehrjährig an Wiesen Wegrändern und feuchten Orten Die Pflanze ist sehr winterfest und wird bis zu 90cm hoch Die Blätter sind paarig gefiedert und haben einen kresseähnlichen Geschmack Die Blüten sind ca 7 9mm im Durchmesser groß und von goldgelber Farbe Sie blühen von etwa April Mai bis Juli Die Pflanze bleibt mindestens bis zum 4 Dezember an Barbaratag grün Anbau Informationen Das Echte Barbarakraut wird in Folgesätzen von ca Anfang Juli bis Ende August entweder direkt ins Freiland oder ins ungeheizte Gewächshäus oder Frühbeetkasten ausgesät Frühere Aussaattermine sind aber auch möglich Die Abstände der Reihen sollen für zarte junge Triebe bei etwa 10cm und für große Rosetten mit scharfem rettichähnlichem Geschmack bei etwa 20 30cm liegen Das Echte Barbarakraut benötigt feuchte nährstoffreiche aber keine überdüngten Böden Die Lage sollte sonnig bis schattig sein Je trockner der Standort ist umso schärfer wird das Echte Barbarakraut Bei Beginn der Blütenbildung sollte nicht mehr geerntet werden da die Blätter dann unangenehm schmecken Schneidet man immer nur die Blätter ab

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_echtes_barbarakraut/kraeuteranbau_echtes_barbarakraut.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • kraeuteranbau_loeffelkraut
    die etwa 20 30cm hoch wird Die Stengel sind kantig gefurcht Die grünen Blätter sind wie der Name es schon verrät löffelförmig und mit langen Stielen Die Blüten erscheinen in weißen Dolden von etwa Mai bis Juni Sie liebt einen feuchten und gut gedüngten Boden Anbau Informationen Das kleine Saatgut wird direkt ins Freiland oder ins Gewächshaus gesät Entweder im Frühjahr von Anfang März bis Mitte Mai oder im Herbst von Anfang August bis Ende September Es wird dünn und flach ca 0 5 cm tief in Reihen mit einem Abstand von 25 30 cm gesät Die Keimdauer beträgt ca 14 bis 21 Tage Später wird in den Reihen auf einen Abstand von ca 10 20 cm vereinzelt Pro laufenden Meter braucht man ca 15 Korn Löffelkraut gedeiht besonders gut in feuchten Lagen Sein Wasserbedarf ist groß es muß also regelmässig gewässert werden Die Beete sollen während der Kultur Unkrautfrei gehalten werden Löffelkraut ist winterhart und zwei bis mehrjährig Der Standort sollte sonnig sein Halbschatten wird aber auch noch gut vertragen Bei der Ernte werden nur die Grundblätter abgeschnitten Es soll nur soviel geerntet werden wie direkt gebraucht wird Man soll nicht mehr an geschoßten Pflanzen ernten Ansonsten ist die

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_loeffelkraut/kraeuteranbau_loeffelkraut.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • kraeuteranbau_speisechrysantheme
    Verantwortung Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen Kulturanleitung Chrysanthemum coronarium Speise Chrysantheme Salat Chrysantheme Asteraceae Korbblütler Einjährig Nicht Winterfest Pflanzen Beschreibung Die Speise Chrysantheme ist eine einjährige Pflanze Sie kann je nach Sorte Höhen von bis zu 80cm erreichen Bildet große krautige Pflanzen Die Blätter sind fleischig und tiefgezähnt Die Blüten erscheinen von Juni bis September Sie sind groß und meistens haben sie eine gelbe Farbe Anbau Informationen Die Speise Chrysantheme wird ca ab Mitte März bis Ende April und von Ende Juni bis Mitte Juli ausgesät Dazu sät man in Aussaatkisten die mit Anzuchterde gefüllt sind aus und pikiert später kleine Töpfe Das ganze stellt man im warmen Gewächshaus oder auf einer Fensterbank auf Gepflanzt wird ab Anfang Mai unter Vlies oder Lochfolien Ab Mitte Mai bis Mitte August kann man ohne Abdeckung ins Freiland pflanzen Gegen Herbst sollte man jedoch ausgepflanzte Speise Chrysanthemen wieder mit Vlies oder Lochfolie schützen Es wird in Abständen von ca 40 x 40 cm gepflanzt Man kann die Speise Chrysantheme auch auf dem Balkon in einem großen Topf kultivieren Heißes Wetter macht die Blätter bitter Daher während den Sommermonaten nicht für den Verzehr kultivieren Evtl schattieren wenn es zu heiß wird

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_speisechrysanthene/kraeuteranbau_speisechrysantheme.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • kraeuteranbau_kuemmel
    von einjährigen Sorten auf dem Markt Diese sind zarter und kleiner und bilden auch kleinere Früchte aus Im Gegensatz zum zweijährigen Kümmel ist der einjährige nicht winterfest Die Stengel sind glatt und die Blätter sind doppelt bis dreifach gefiedert Beim zweijährigen Kümmel erscheint das erste Jahr nur eine winterfeste Blattrosette Erst im Folgejahr erscheinen die Blüten die weiß rosa sind und von Mai bis Juni blühen Die Pflanze erreicht eine Höhe von 30 120cm je nach Standort Bildet eine dicke Pfahlwurzel aus die tief in den Boden eindringt und dabei kaum Verästelungen aufweist Bervorzugt werden Wiesen und Weiden die nahrhaft sind Anbau Informationen Kümmel wird direkt ins Freiland ausgesät von Mitte März bis Anfang Mai oder von Ende Juli bis Anfang August Einjährige Sorten sollen so früh wie möglich ausgesät werden Eine Aussaat im Sommer ist hier nicht möglich Es wird in Reihen mit ca 20 30cm Abstand gesät Man kann zwar auch breitwürfig säen doch erschwert dies die Unkrautbekämpfung erheblich Pro laufenden Meter sollte man etwa 50 Korn säen Man sät dünn oder muß später auf ca 10 15cm Abstand in der Reihe vereinzeln Da Kümmel ein Lichtkeimer ist darf das Saatgut nicht mit Erde abgedeckt werden Ein leichtes andrücken der Erde reicht aus Die Keimdauer erstreckt sich bis zu drei Wochen wenn die Temperaturen zwischen 5 und 20 C liegen Kümmel ist sehr anspruchlos und wächst selbst in rauhen Lagen Bevorzugt wächst er aber in tiefgründigen nährstoffreichen und kalkhaltigen Böden die keine Staunässe aufweisen Die Lage sollte sonnig bis halbschattig sein Leichte Kompostgaben reichen als Düngung meist aus Das Kraut kann im ersten Jahr schon geerntet werden Kümmelsamen da die meisten Sorten zweijährig sind erst im darauf folgenden Jahr Die Samenkörner werden geerntet wenn sich die Dolden braun färben und der Samen reif ist Dies ist meist um

    Original URL path: http://www.kraizschouschteschgaart.info/images_kraeuteranbau_640x480/fotoseite_kuemmel/kraeuteranbau_kuemmel.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive