archive-info.com » INFO » G » GLASFASER-INTERNET.INFO

Total: 262

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Telekom wird Konkurrenz für Kabelnetzbetreiber
    und die Telekom bisher weitestgehend ohne Berührungspunkte koexistieren konnten wird die Telekom mit ihrer Glasfaser Strategie nun zum Konkurrent der Kabelnetzbetreiber Glasfaser gegen Kabel Die vergleichsweise neue Glasfaser Technologie ist leistungsfähiger als die Kabelnetze der alteingesessenen Anbieter was der Telekom langfristig Vorteile verschaffen dürfte So liefern die modernen Glasfaseranschlüsse aktuell Bandbreiten von bis zu 200 Mbit s technisch gesehen ist dabei sogar noch viel Luft nach oben Kabelanschlüsse werden hingegen aktuell mit nur bis zu 130 Mbit s angeboten was im Vergleich zu Glasfaser auch nur noch bedingt ausbaufähig ist Die Telekom droht also mit einem immer großflächiger verbreiteten Glasfaserangebot die Kabelnetzbetreiber zu übertrumpfen und ihnen so den Rang abzulaufen Auch auf dem Pay TV Markt will die Telekom weiter Fuß fassen So zeigte sich Obermann kritisch gegenüber der aktuellen Monopolstellung des Pay TV Marktführers Jährlich investiert die Deutsche Telekom etwa drei Milliarden Euro in den Ausbau der eigenen Netzinfrastruktur Auf dem Weg zum Anbieter für eine breite Palette von modernen Telekommunikationsdiensten ist die Zusammenarbeit mit Annington ein erster Schritt der noch viele Kooperationen mit Immobilienkonzernen nach sich ziehen dürfte Die Kabelnetzbetreiber werden sich wohl trotzdem noch länger mit ihren Angeboten behaupten können auch weil sie im Vergleich zur Telekom kaum mehr Investitionen ins Netz tätigen muss und so zumindest theoretisch noch in der Preispolitik gegen die Glasfaser Konkurrenz kämpfen könnte Das ist aber auch nur noch solange möglich bis der Glasfaserausbau flächendeckend vollzogen ist Hilfreiches zum Artikel zur Telekom Startseite Alternativen zu Glasfaser Karte zur Glasfaser Verfügbarkeit Quelle Bild Deutsche Telekom Telekom wird Konkurrenz für Kabelnetzbetreiber 3 67 von 5 Punkten basieren auf 3 abgegebenen Stimmen Loading Kommentare 0 Ähnliche News Congstar beschleunigt Köln Bonn und Aachen auf Deutsche Telekom FTTH rückt in weite Ferne 1und1 übernimmt Versatel samt Glasfasernetz Glasfaser Ausbau Breko plant weiter Telekom erreicht beim Glasfaser

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/fiber-news/telekom-konkurrenz-fuer-kabelnetzbetreiber (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Glasfaserausbau könnte 80 Milliarden Euro kosten
    leicht besiedelten Gebieten würde ein einzelner Glasfaseranschluss aber schnell bis zu 4 000 Euro kosten was eine solche Investition nicht rentabel machen würde In der Studie stellte das WIK diesen Kosten den aktuellen Referenzwert für den durchschnittlichen Erlös pro Kunde und Monat von 38 Euro entgegen Dabei ergab sich eine profitable Ausbaugrenze des Glasfasernetzes zwischen 25 und 45 Prozent Als die WIK dem noch die Bevölkerungsdichte in Beziehung setzte wurde klar dass nur 10 Prozent der Fläche in Deutschland mit Glasfaser ausgebaut werden sollten wenn die Netzbetreiber rentabel arbeiten wollen Alternativen und Anreize Die Studie kommt so zu dem Ergebnis dass die Ziele der Bundesregierung mit einer Breibandversorgung mindestens 50 Mbit s in 75 Prozent aller Haushalte bis 2017 nicht ausschließlich mit dem Ausbau von Glasfaseranschlüssen erreicht werden können Vielmehr seien es Kabelnetze und VDSL auf die beim Erreichen des Versorgungsziels gesetzt werden müsse so Dr Karl Heinz Neumann Er fordert deshalb die Ergänzung der Vorgaben der Bundesregierung für einen langfristigen Ausbau mit Glasfaser nach 2017 Die Studie zeigt außerdem auch weitere Möglichkeiten auf um die hohen Ausbaukosten besser verteilen zu können So wäre es zum einen sinnvoll die Kosten der Hausverkabelung für Fibre to the Home von den Hauseigentümern bezahlen zu lassen Zum anderen wäre auch ein staatlicher Investitionszuschuss für den Ausbau denkbar um die Gesamtkosten für die Netzbetreiber niedriger zu gestalten und Anreize für Investitionen zu geben Laut WIK müsste ein solcher Zuschuss für einen beschleunigten Netzumbau bei mindestens 14 Milliarden Euro liegen Hilfreiches zum Artikel Alternativen zu Glasfaser Glasfaser Karte Qeulle WIK Bild Stihl024 Fotolia com Hat Ihnen der Beitrag gefallen Loading Kommentare 0 Ähnliche News FRK Glasfaser beim Breitbandausbau würde über 70 Prozent Breitband in Deutschland International Telekom erstmals konkrete Zahlen zur FTTH Glasfaser Glasfaser Ausbau Breko plant weiter VATM Studie Glasfaser kaum verfügbar und kaum

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/fiber-news/glasfaserausbau-flaechendecken-80-milliarden-euro (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Studie: Glasfaser-Ausbau hängt weiter in Deutschland
    Schweden mit jeweils etwa 1 2 Millionen über die beste Glasfaser Anbindung Russland trumpft mit 9 Millionen Anschlüssen auf China kann bei den absoluten Anschluss Zahlen 37 Millionen vorweisen Japan 24 7 Millionen Betrachtet man die Versorgungsrate der Haushalte in den verschiedenen Ländern kommen weltweit jedoch nur neun Nationen über die Stufe von 20 Prozent Europa belegt die Plätze Sieben bis Neun mit Litauen 34 Prozent Schweden 26 5 Prozent und Lettland 23 3 Prozent Weltweit führend sind die Vereinten Arabischen Emirate wo 75 Prozent der Haushalte über FTTH oder FTTB Anschlüsse verfügen Die folgenden Plätze belegen Südkorea 63 Prozent Hongkong 57 Prozent Japan 53 Prozent Singapur 41 Prozent und Taiwan 38 Prozent Deutschland weit abgeschlagen In Deutschland nutzen aktuell rund 275 000 Haushalte Glasfaser Anschlüsse das sind weniger als ein Prozent der Anschlüsse im Land Die jüngsten Ankündigungen der Deutschen Telekom in Zukunft auf de G fast Technik zu setzen um die Bestehenden Kupferleitungen noch weiter nutzen zu können zögert den Glasfaser Ausbau des größten deutschen Netzbetreibers weiter hinaus Das FTTH Council erwartet dass Deutschland in Europa gemeinsam mit Italien und dem Großbritannien mit Abstand am längsten brauchen wird bis ein Großteil der Nutzer endlich auf Glasfaser Anschlüsse zurückgreifen kann Erst für weit nach 2022 wird das Erreichen einer breitflächigen Verfügbarkeit von Glasfaser erwartet Quelle FTTH Council Europe Studie Glasfaser Ausbau hängt weiter in Deutschland 5 00 von 5 Punkten basieren auf 2 abgegebenen Stimmen Loading Kommentare 0 Ähnliche News Glasfaser Deutschland unter 1 Prozent Hürde Deutsche Telekom feiert Rekord bei Glasfaser Anschlüssen Ausbau von Glasfaseranschlüssen geht nur schleppend voran Deutsche Telekom FTTH rückt in weite Ferne Bitkom Mehr als 700 000 neue Breitbandanschlüsse Kategorie Ausbau Schlagwörter Ausbau FTTB FTTH Glasfaser Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten Was meinen Sie dazu Hier klicken um das Kommentieren abzubrechen Name

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/fiber-news/studie-glasfaser-ausbau-hangt-weiter-in-deutschland (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Übersicht zum regionalen Ausbau von Glasfaser-Internet
    gibt der sich den kompletten Glasfaserausbau auf Landesebene auf die Fahnen geschrieben hat kann die bayrische M net Telekommunikations GmbH als ein solcher Anbieter gelten denn M net baut in weiten Teilen des gesamten Bundeslands Bayern sowie in Ulm das Glasfasernetz aus Der Oberbürgermeister der bayrischen Landeshauptstadt Christian Ude nennt München eine Glasfaser Modellstadt denn hier konnte der Netzbetreiber M Net bereits über die Hälfte der innerstädtischen Gebäude an das Glasfasernetz anschließen Bis 2013 werden alle rund 32 500 Gebäude innerhalb des Mittleren Rings an das optische Netz angeschlossen sein das entspricht der Hälfte der 760 000 Haushalte Münchens Hinter M net Telekommunikations GmbH 1996 gegründet stehen überwiegend Unternehmen der Energiewirtschaft In erster Linie sind dies die Stadtwerke von München Augsburg und Erlangen In diesen Städten ist das Glasfasernetz bereits gut vorangekommen Die Ausbauarbeiten erstrecken sich jedoch über diese Städte hinaus auch auf ländliche Regionen z B das Allgäu zudem ist M net ist auch in der fränkischen Metropolenregion Nürnberg sowie vielen weiteren Städten und Gemeinden Bayerns aktiv In Nordrhein Westfalen und Niedersachsen stellen NetCologne bzw NetAachen sowie der Energieriese EWE AG die größten Alternativanbieter zur Deutschen Telekom in Sachen Glasfaser dar NetCologne hat bereits 2006 mit dem Glasfaserausbau in Köln begonnen und der Großteil der städtischen Bevölkerung ist schon verglast worden Bis Ende 2013 soll das Hochgeschwindigkeitsnetz dann für alle Bewohner in dieser Region zur Verfügung stehen Die EWE AG betreibt ihren Ausbau in ganz Nordwest Deutschland bis in die Hamburger Region Als einer der größten Energiekonzerne hat das Unternehmen bereits den Wandel vom Energieversorger zum Energie und Telekommunikationsunternehmen vollzogen und wird in Zukunft einer der großen Anbieter von FTTH Anschlüssen sein Als ein weiteres Beispiel für einen Anbieter dieser Kategorie ist die RWE Deutschland AG die überwiegend in Teilen NRWs und Niedersachsens sowie in Rheinland Pfalz und Hessen aktiv ist Netzbetreiber als Partner von Wohnungsgesellschaften In Hamburg hat die Martens Antennen und Kabelanlagen GmbH die Glasfaserkabel der EWE übernommen und stellt einen weiteren Anbietertypus dar Denn Martens ist Mitglieder der DTK Gruppe die sich als Dienstleister und Partner der Wohnungswirtschaft verstehen Martens gibt die erreichbaren Wohneinheiten mit insgesamt 270 000 an Diese hohe Zahl entspricht der Einwohnerschaft einer Großstadt oder einer Metropolenregion und unterstreicht noch einmal deutlich das synergetische Potential dass sich aus derlei Kooperationen ergibt Energieversorger und Modellprojekte der öffentlichen Hand Der Glasfaserausbau wird von Landesregierungen zum Teil entschieden gefördert denn Unternehmen insbesondere in ländlichen Regionen klagen über zu langsame Internetverbindungen und benötigen leistungsstärkere Netze So sorgt beispielsweise die bayrische Breitband Initiative getragen von zwei bayrischen Staatsministerien und der bayrischen Industrie und Handelskammer IHK unter anderem für die Realisierung von Modellprojekten in kleineren Städten und Gemeinden Das wohl herausragendste Beispiel ist das Stadtnetz Bamberg Unterstützt vom Förderprojekt Modellprojekte für den Breitbandausbau konnte es bereits mehrere Städte und Gemeinden rund um Bamberg mit FTTH versorgen die Ausbaupläne bis 2013 sind ebenfalls sehr ambitioniert Die Stadtnetz Bamberg Gesellschaft für Telekommunikation mbH ist eine Tochtergesellschaft der Bamberger Stadtwerke die in ganz Franken aktiv ist Ausbau auf Kreisebene oder N BIT

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/ausbau/glasfaser-regional.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • VDSL Vectoring | Anbieter, Preise und Verfügbarkeit
    Telefonie im Kilohertzbereich sind die Dämpfungseffekte kein Problem doch die elektromagnetischen Impulse bei der VDSL Technik im Megahertzbereich stören sich gegenseitig in den Kabelbündeln Übersprechen Dadurch sinkt die Übertragungsqualität nicht nur auf die Distanz sondern auch abhängig von der Anzahl der Leitungen Oft kommt von den theoretisch möglichen 50 MBit s beim Einzelkunden nur die Hälfte an Zudem kann daher die Datenrate nicht beliebig gesteigert werden Komplizierter Algorithmus Beim Vectoring wird nun ein Rechenverfahren eingesetzt das die Leitungen in einem Kabelbündel überwacht und die durch das Übersprechen hervorgerufenen Störungen ausmerzt Per Kanalkodierung wird vom Signalverteiler DSLAM im Kabelverzweiger sozusagen vorausberechnet wie sich die einzelnen Leitungen im Kabelstrang gegenseitig beeinflussen und welche Störung am Ende beim Kunden auftreten wird Diese Störung wird dann quasi neutralisiert indem eine genau entgegengesetzte Störung initiiert wird So ähnlich wie eine Schallwelle und eine exakte Gegenkopie so dass sich diese komplett auslöschen Telekom will exklusive Ausbaurechte Für dieses Prozedere müssen aber alle VDSL Kabel am gleichen DSLAM angeschlossen sein Da ein Kabelverzweiger aber in der Regel nur von einem Anbieter betrieben wird hat die Bundesnetzagentur verfügt dass dieser jeweilige Anbieter Konkurrenten auf Wunsch einen Zugang zum Kunden über diesen Verteiler verschaffen muss Ende August 2015 berichtete das Handelsblatt die Bundesregierung unterstütze den sogenannten Vectoring II Antrag der Telekom den Nahbereich um ihre rund 8 000 Hauptverteiler exklusiv mit Vectoring auszubauen Die dort bereits vorhandenen normalen VDSL Anschlüsse der Konkurrenten müssten dann abgeschaltet werden Obwohl diese anschließend die Vorleistungsprodukte der Telekom nutzen dürfen befürchten sie eine Re Monopolisierung durch den ehemaligen Staatskonzern Kompatible Modems bzw Router sind gefragt Eine weitere Voraussetzung für ein funktionierendes Vectoring ist die Hardware des Kunden Das angeschlossene VDSL Modem muss kompatibel zur Vectoringtechnik sein Das trifft bislang z B auf die meisten neueren Modelle von AVM zu Fritzbox 3er 7er Serie Zyxel VMG1312 Vodafone Easybox 904xDSL DrayTek Vigor 130 Lancom 1781er Serie Allnet ALL126AS3 ALLBM100 TP Link Archer VR200v Bei der Telekom sind der Speedport Neo und die W724V kompativel Teilweise aber erst nach einem Firmware Update Damit nicht genug Andere Teilnehmer Modems die zwar nicht per Vectoring versorgt werden aber am gleichen Kabelstrang hängen müssen zumindest vectoringfreundlich sein um die Übertragung nicht zu stören Stand des Ausbaus Schaut man sich auf der Webseite der Deutschen Telekom den aktuellen Stand des Breitbandausbaus auf einer Deutschlandkarte an sieht man nur relativ wenige Flecken auf denen bereits 100 MBit s via VDSL verfügbar sind Größere Städte und Ballungsräume wurden von den Bonnern bevorzugt Deutschlandchef Niek Jan van Damme kündigte im August 2015 an man werde bis zum Jahr 2018 rund 80 Prozent der Haushalte Anschlüsse mit 100 MBit s zur Verfügung stellen Zur Zeit seien es etwa vier Millionen Haushalte die bereits einen Vectoring Anschluss buchen könnten Die verbleibenden 20 Prozent der Bevölkerung vor allem im ländlichen Raum sollen via LTE versorgt werden Die größten Festnetz Konkurrenten der Telekom Vodafone und Telefonica buchen VDSL Vectoring Anschlüsse von den Bonnern konzentrieren sich allerdings ebenfalls auf größere Städte Wer bietet 100 Mbit s Die VDSL Tarife

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/technik/vdsl-vectoring.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Glasfaser News - Neues zum Thema FTTx
    0 Feb 25 2016 Glasfaserausbau NetCologne schnelles Internet in Hürth Kategorien Glasfaser Anbieter Netcologne Technik Bastian Albrecht 09 54 NetCologne baut sein Netz weiter kontinuierlich aus Bereits im vergangenen Jahr konnten in Hürth die ersten Stadtteile Berrenrath und Gleuel an das moderne Glasfasernetz angeschlossen werden Nun folgt mit Efferen der dritte Stadtteil Durch die Verfügbarkeit von 100 Mbit s gehören langsame Verbindungen dort nun der Vergangenheit an weiter Kommentare 0 Feb 21 2016 Glasfaserkabel Verlegung per Roboter Kategorien Ausbau Glasfaser Anbieter Netcologne Bastian Albrecht 17 30 Beim aktuellen Ausbau in Bornheim nutzt der Netzbetreiber NetCologne ein modernes Verfahren zum Verlegen von Glasfaserkabeln Durch den Einsatz von Roboterkolonnen wird der Aufwand geringer gehalten und gleichzeitig die Produktivität erhöht Im Folgenden wird die konkrete Vorgehensweise beim Einsatz der Roboter beschrieben weiter Kommentare 0 Feb 06 2016 München M Net setzt Glasfaserausbau fort Kategorien Ausbau Glasfaser Anbieter M net Bastian Albrecht 17 09 Mit M Net bekommt die Infrastruktur der bayerischen Landeshauptstadt einen neuen Anstrich Nachdem bereits eine erste Bauetappe erfolgt ist folgt nun nach intensiver Planung die zweite Ausbauphase Insgesamt sind 35 000 Gebäude mit 230 000 Wohneinheiten von dem Ausbau betroffen Dabei profitieren neben den privaten Haushalten auch Selbstständige und kleinere Betriebe vom modernen Netz des regionalen Telekommunikationsanbieters weiter Kommentare 0 Feb 03 2016 NetCologne erweitert sein Glasfasernetz Kategorien Allgemein Ausbau Glasfaser Anbieter Netcologne Technik admin 10 22 Durch ein weiteres Ausbauvorhaben erweitert NetCologne das bestehende Glasfasernetz im Rhein Kreis Neuss Dormagen konnte bereits in den vergangenen Jahren vom Ausbau profitieren Nun folgen die Ortsteile Rommerskirchen in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner RWE Vor allem der südliche Teil gilt bislang noch als rückständig in Sachen Breitbandgeschwindigkeit weiter Kommentare 0 Jan 21 2016 Halbzeit beim Glasfaserausbau in Kerpen Kategorien Allgemein Ausbau Glasfaser Anbieter Netcologne admin 15 56 Die ersten Ortsteile sind bereits jetzt

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/fiber-news/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Glasfaser richtig einrichten | Installation FTTH
    B W724V oder Speedport Neo Verwenden Sie dazu bitte das mitgelieferte Kabel mit dem blauen Stecker Dieser muss im Moden in den Port mit der Beschriftung Link Die andere Seite des Kabels kommt in den Speedport Router wo ebenfalls Link beschriftet ist Nun können wir erstmals einen Computer per LAN Kabel anschließen Verwenden Sie ein beliebiges CAT5 Netzwerkkabel oder höher und verbinden den PC mit dem LAN1 Port am Router Dieser muss selbstverständlich ebenfalls angeschaltet sein Schalten Sie jetzt Ihren Computer ein und starten den Internetbrowser Dort in der Adresszeile www telekom de einrichten eingeben und den Anweisungen des Assistenten folgen Im Anschluss sollte der PC korrekt mit dem Internet verbunden sein Das folgende Schaubild zeigt noch einmal wie der typische Aufbau ausschaut WLAN einrichten Ist der erste Schritt erfolgreich gewesen kann bei Bedarf nun auch ein WLAN etabliert werden Dazu müssen wir uns zunächst wieder auf dem Speedport Router einloggen Geben Sie im Browser in der Adressleiste dazu http speedport ip oder http 192 168 2 1 ein Der Router fragt sie nun nach einem Gerätepasswort welches sich auf der Rückseite des Speeport befindet Im Menü angekommen lässt sich bequem ein WLAN konfigurieren Wählen Sie in jedem Fall eine sichere Verschlüsselung WPA2 und ein sicheres Passwort Letzteres sollte mindestens 15 Zeichen umfassen und aus einem Mix von Nummern Buchstaben und Sonderzeichen bestehen Telefonie einrichten Die Verbindung der Telefone erfolgt gewohnt einfach Verbinden Sie das Kabel einfach mit dem Port 1 oder 2 am Router Ebenso verfährt man mit einem Fax oder Anrufbeantworter IPTV Receiver einrichten Media Receiver Wer zu seinem Glasfaser Tarif noch Entertain gebucht hat muss schlussendlich noch den MediaReceiver mit dem Internet verbinden In der Regel erfolgt dies per LAN Kabel Dazu wie gewohnt einen freien Port am Router mit dem LAN Port am Receiver verbinden und

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/ratgeber/glasfaser-internet-einrichten.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • VATM Studie: Glasfaser kaum verfügbar und kaum genutzt
    des Jahres werden bundesweit ca 1 6 Millionen Haushalte per FTTH oder FTTB angeschlossen sein also deutlich unter 5 Prozent Anteile der einzelnen Breitbandtechniken im Festnetz und deren Entwicklung Quelle VATM Auffällig ist dabei dass selbst wenn Glasfaser verfügbar ist nur jeder vierte bisher Interesse zeigt und derartige Tarife dann auch bucht Von 29 4 Millionen Breitbandanschlüssen in 2014 werden den Prognosen nach nur ca 0 3 Millionen 1 Prozent auf Glasfaser Internet entfallen Zum Vergleich DSL bringt es auf nahezu 79 Prozent macht also praktisch noch den gesamten Kuchen aus Deutsche Highspeed Muffel Entgegen der Werbebotschaft vieler Unternehmen begnügen sich die meisten Verbraucher anscheinend noch mit relativ langsamen Internetzugängen Der Anteil der Tarife mit maximal 16 MBit gebucht hat liegt bei 75 7 Prozent Drei Viertel der Deutschen haben also noch kein Highspeed Internet Flatrates mit 16 bis 50 MBit finden sich gerade einmal in 22 6 Prozent der Haushalte Immerhin wächst die Highspeed Quote aber relativ schnell zu 2013 lag diese noch bei 17 4 2009 bei mageren 7 7 Prozent Das entspricht einer Verdreifachung in nur 5 Jahren Noch schlechter steht es allerdings um Glasfaser und Highspeed Kabel bzw Zugänge jenseits der 50 MBit Marke Hier erwarten die Experten für Ende 2014 nur 0 4 Millionen Kunden Ein Wachstum von 100 000 zum Vorjahr Anscheinend sieht ein Großteil der Bevölkerung noch keine Notwendigkeit für Internet jenseits der 50 MBit Marke Hilfreiches zum Artikel Studie als PDF laden Karte zur Glasfaser Verfügbarkeit Glasfaser Anbieter im Überblick Tarife der Glasfaser Angebote vergleichen Hat Ihnen der Beitrag gefallen Loading Kommentare 0 Ähnliche News Ausbau von Glasfaseranschlüssen geht nur schleppend voran Telekom erstmals konkrete Zahlen zur FTTH Glasfaser Breitband in Deutschland International Glasfaser Deutschland unter 1 Prozent Hürde Telekom erreicht beim Glasfaser Ausbau neue Bestmarke Kategorie Ausbau Studien Prognosen Schlagwörter Breitband

    Original URL path: http://www.glasfaser-internet.info/fiber-news/vatm-studie-glasfaser-kaum-verfuegbar-und-kaum-genutzt (2016-05-01)
    Open archived version from archive