archive-info.com » INFO » F » FRINGER.INFO

Total: 7

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • ProfDrAF
    des Weiterbildungslehrgangs Master of Advanced Studie MAS in Palliative Care an der FHS St Gallen Hochschule für Angewandte Wissenschaften in St Gallen Hintergründe Bildung Seit 2015 habilitiert sich am Lehrstuhl für familienorientierte und gemeindenahe Pflege der Universität Witten Herdecke 2007 bis 2010 Promotion an der Universität Witten Herdecke 2000 bis 2006 BScN und MScN an der Witten Herdecke 1993 bis 1996 Pflegefachmann Kreiskrankenhaus Sigmaringen Tätigkeiten Seit 2013 Professor an der FHS St Gallen Seit 2011 Projektleiter am Institut für Angewandte Pflegewissenschaft IPW FHS Seit 2011 Studienleiter Master of Advanced Studies in Palliative Care 2010 bis 2011 Post Doc wiss Mitarbeiter Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW 2004 bis 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität Witten Herdecke 2001 bis 2004 Wissenschaftliche Assistenz Universität Witten Herdecke Themenschwerpunkte Palliative Care Palliative Care umfasst einen Zeitrahmen von einigen Jahren mit chronischer Erkrankung und reicht bis zum letzten Lebensmoment in welcher der Patient seine Angehörigen und die in der Behandlung involvierten Fachkräfte und Personen realisieren dass das Leben begrenzt ist Bei allen Beteiligten aber insbesondere bei den Betroffenen treten besondere physische psychische soziale und spirituelle Bedürfnisse auf Ziel von Palliative Care ist es die Lebensqualität der Betroffenen und der Involvierten zu sichern zu erhalten und zu fördern Auf Seiten des interprofessionellen Teams ist dabei eine entsprechende Haltung notwendig um Orientierung zu ermöglichen und die Qualität der Versorgung zu gewährleisten Ehrenamtlichkeit Zunehmend stützt sich das Gesundheitssystem auf das bürgerschaftlichen Engagement Ehrenamtliche und Freiwillige werden trotz wachsender Bedeutung in der Pflege immer noch als exotische Gruppe wahrgenommen Ziel meiner wissenschaftlichen Auseinandersetzung ist es den Umgang das Verständnis und die Möglichkeiten des bürgerschaftlichen Engagements im Bereich der Pflege und Betreuung zu fördern Zentrales Anliegen dabei ist die sensible Ressource anzuerkennen und vor unreflektierten Umgang bzw Vorstellungen zu schützen Familienorientierte Pflege Angehörige stellen eine wichtige Ressource in der Gesundheitsprävention Gesundheitsfürsorge Pflege

    Original URL path: http://www.fringer.info/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Angebote
    Software MAXqda in der Integration qualitativer und quantitativer Daten sowie Mixed Methods Research Eine moderne Organisationsentwicklung stützt sich heute zusätzliche und begleitend auf den Einsatz von wissenschaftlichen Methoden ab z B in Form von Fokusgruppeninterviews oder mit den Ansätze qualiativer und quantitativer Evaluationen um die Ist Situation als auch die Veränderungsprozesse umfassend systematisch zu stützen und zu rahmen Hierzu gehören ebenfalls Netzwerkanalysen die helfen das Eigen und Fremdbild objektiv zu erfassen Bezüglich Organisationsentwicklungsprozessen arbeiten wir eng mit erfahrenen Partner zusammen Kommunikation Workshops Gerne unterstütze ich Sie in Kommunikationsprozessen um mit Ihnen zielorientiert und effizient innerhalb der Organisation oder mit anderen Stakeholder zu arbeiten Situationen zu analysieren und auszuwerten Ich biete und stehe Ihnen für Moderationen Workshops sowie Kreativ Prozesse zur Verfügung Open all Forschung Projekte Die angewandte Pflege und Gesundheitsforschung hilft Betroffene Professionelle Institutionen und Gemeinden besser zu verstehen Sie stellt Orientierungshilfen und Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung mit denen Strategien oder Massnahmen konzipiert und umgesetzt werden können Mit folgenden Analysen bin ich vertraut und führe diese für Sie durch Ist Analysen Fokusgruppen und narrative Interviews Einzelfallstudien und Multiple Case Study Vergleichende Untersuchungen z B Längs und Querschnittanalysen Vorher Nachher Vergleiche Inhaltsanalyse und Coding Literaturrecherchen Datenauswertungen Syntheseberichte Zum Einsatz kommen sowohl quantitative als auch qualitative Methoden der Gesundheits und Sozialforschung Wissenschaftliche Qualitätskriterien sowie die Unabhängigkeit als Forscher ist für mich selbstverständlich Umfragen Die Befragung ist eine Forschungsmethode die dazu dient systematisch Informationen über Einstellungen Meinungen Wissen und Verhaltensweisen zu gewinnen Neben den persönlichen qualitativen Interviews Face to Face oder dem Einsatz von Fragebogen verwenden wir insbesondere Online Befragungen Online Befragungen sind kostengünstig und die computergestützte Benutzerführung hilft Fehler zu vermeiden Zum Einsatz kommt modernste Technik Sie ermöglicht dass eine Mehrfachbeteiligung grösstenteils verhindert wird Anonymisierte wie personalisierte Befragungen sind damit möglich Evaluationen Evaluationen spielen eine wichtige Rolle um Programme Projekte und Konzeptentwicklungen sowie

    Original URL path: http://www.fringer.info/page0/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Projekte
    Impressum Kontakt Projektinformationen Ü b e r s i c h t Coaching Beratung Lehre Dienstleistung Forschung SIGMUND FREUD Es wäre ein Irrtum zu glauben dass eine Wissenschaft aus lauter streng bewiesenen Lehrzätzen besteht und ein Unrecht solches zu fordern

    Original URL path: http://www.fringer.info/page3/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Downloads
    Downloads Impressum Kontakt Downloads Unterlagen und Diverses PCHA Palliative Care Herausforderungsassessment Coaching Beratung Lehre Dienstleistung Forschung SIGMUND FREUD Es wäre ein Irrtum zu glauben dass eine Wissenschaft aus lauter streng bewiesenen Lehrzätzen besteht und ein Unrecht solches zu fordern Home

    Original URL path: http://www.fringer.info/page3/downloads/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Impressum
    André Fringer MScN RN Rosenbergstrasse 59 9001 St Gallen Schweiz 0041 071 226 15 52 www fhsg ch andre fringer at fhsg ch Privat 8352 Elsau Schweiz Coaching Beratung Lehre Dienstleistung Forschung SIGMUND FREUD Es wäre ein Irrtum zu glauben

    Original URL path: http://www.fringer.info/page13/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Kontakt
    um mir eine Mail zu senden Ihr Name Ihr Vorname Institution Ihre E Mail Thema Nachricht Anhänge Spam Protection Please don t fill this in Coaching Beratung Lehre Dienstleistung Forschung SIGMUND FREUD Es wäre ein Irrtum zu glauben dass eine

    Original URL path: http://www.fringer.info/page13/contact-form/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Kontakt
    an email from this form Please try again Ihr Name Ihr Vorname Institution Ihre E Mail Thema Nachricht Anhänge Spam Protection Please don t fill this in Coaching Beratung Lehre Dienstleistung Forschung SIGMUND FREUD Es wäre ein Irrtum zu glauben

    Original URL path: http://www.fringer.info/page13/contact-form/index.php (2016-05-01)
    Open archived version from archive