archive-info.com » INFO » A » AHLDEN.INFO

Total: 957

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Bildungseinrichtungen Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Bürgerservice Aktuelle Preisnotierung von Schlachtvieh Bekanntgabe Sonstiges Landwirtschaft Veterinärwesen Leistungsbeschreibung Das Marktgeschehen auf dem Schlachtviehsektor ist aufgrund des ständigen Wechsels von Angebot und Nachfrage starken Schwankungen unterworfen Zudem gibt es eine Vielzahl von Anlieferern und Abnehmern was die Marktübersicht sehr erschwert Um dennoch eine Markttransparenz zu gewährleisten gibt es das Instrument der amtlichen Preisnotierung Die Überwachung basiert im Wesentlichen auf dem Vieh und Fleischgesetz mit den entsprechenden Durchführungsverordnungen sowie dem Handelsklassengesetz mit den jeweiligen Verordnungen für die einzelnen Tierarten Die Notierungskommission ermittelt anhand der zusammengestellten Notierungsbögen die Preisspannen der jeweiligen Kategorien und Handelsklassen für die vorangegangene Woche von Montag bis Sonntag Diese werden dann zusammen mit dem für die jeweilige Handelsklasse errechneten durchschnittlichen gewogenen Auszahlungspreis als Amtliche Preisfeststellung veröffentlicht Amtliche Preisfeststellung An wen muss ich mich wenden Die Zuständigkeit liegt beim Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Demnach werden die für Rinder und Schweine gezahlten Preise der nach der 4 Vieh und Fleischgesetz Durchführungs Verordnung 4 ViehFlGDV meldepflichtigen Schlachtbetriebenan die zuständige Stelle gemeldet Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Welche Unterlagen werden benötigt Es werden Unterlagen benötigt Wenden

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=8950243 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Bürgerservice Allgemeinbildende Schulen Aufnahme Grundschule Schularten Leistungsbeschreibung In der Grundschule werden Schüler des 1 bis 4 Schuljahrganges unterrichtet Die Grundschule vermittelt ihren Schülern Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten und entwickelt die verschiedenen Fähigkeiten in einem für alle Schüler gemeinsamen Bildungsgang Schulpflichtig werden bis zum Schuljahr 2009 2010 alle Kinder die bis zum 30 Juni 2009 das sechste Lebensjahr vollenden mit Beginn des Schuljahres 2010 2011 alle Kinder die bis zum 31 Juli 2010 das sechste Lebensjahr vollenden mit Beginn des Schuljahres 2011 2012 alle Kinder die bis zum 31 August 2011 das sechste Lebensjahr vollenden mit Beginn des Schuljahres 2012 2013 alle Kinder die das sechste Lebensjahr vollendet haben oder es bis zum folgenden 30 September 2012 vollenden werden Auf Antrag der Erziehungsberechtigten können weiterhin Kinder die zu Beginn des Schuljahres noch nicht schulpflichtig sind in die Schule aufgenommen werden wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche körperliche und geistige Schulfähigkeit besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind Diese Kinder werden mit der Aufnahme schulpflichtig Die Grundschulen in Niedersachsen An wen muss ich mich wenden Die Zuständigkeit liegt bei der Grundschule in deren Wohnbezirk Sie Ihren Wohnsitz haben Wünschen Eltern aus wichtigen Gründen den Besuch einer anderen Grundschule muss bei der zuständigen Grundschule ein Ausnahmeantrag eingereicht werden Unabhängig davon erfolgt zunächst die Anmeldung des Schülers an der für den Wohnbezirk zuständigen Grundschule Welche Unterlagen werden benötigt Es werden ggf Unterlagen benötigt Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle Welche Gebühren fallen an Es fallen keine Gebühren an Welche Fristen muss ich beachten Der Anmeldetermin wird durch den Schulträger in ortsüblicher Weise in der Zeit vom 1 bis 8 Dezember bekanntgegeben Dieser wird erfahrungsgemäß im Mai Juni liegen Was sollte ich noch wissen Im Rahmen der Schulstrukturreform werden

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=8664877 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Freizeit Anreise Bäder Seen Gastgeber Gastronomie Ausflugsziele Freizeitparks Sehenswürdigkeiten Vereine Soziales Kirchen Religion Ärzte Apotheken Soziales Kirchen Religion Ärzte Apotheken Wirtschaft Branchenbuch Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wirtschaft Branchenbuch Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Bürgerservice Allgemeinbildende Schulen Aufnahme Gymnasium Schularten Leistungsbeschreibung Das Gymnasium umfasst die Schuljahrgänge 5 bis 12 es kann auch nur die Schuljahre 5 bis 10 umfassen Es vermittelt seinen Schülerinnen und Schülern eine breite und vertiefte Allgemeinbildung stärkt selbstständiges Lernen und wissenschaftspropädeutisches Arbeiten Entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit und ihren Neigungen ermöglicht das Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern eine individuelle Schwerpunktbildung und befähigt sie nach Maßgabe der Abschlüsse ihren Bildungsweg an einer Hochschule aber auch berufsbezogen fortzusetzen Eine zweite Fremdsprache ist pflichtmäßig zu erlernen ab dem 6 Schuljahrgang Der erfolgreiche Besuch des 10 Schuljahrgangs berechtigt zum Eintritt in die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe Am Ende der Qualifikationsphase kann durch die Abiturprüfung die allgemeine Hochschulreife erworben werden Diese berechtigt zur Aufnahme eines jeden Studiengangs an einer Hochschule unbeschadet ggf hochschuleigener Zulassungsverfahren Bei vorzeitigem Abgang aus der Qualifikationsphase oder Nichtbestehen der Abiturprüfung kann der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden die in Verbindung mit einem beruflichen Teil zur allgemeinen Fachhochschulreife führt Das Gymnasium kann besuchen wer am Ende des 4 Grundschuljahres das Klassenziel erreicht und eine Empfehlung für die Schulform Gymnasium erworben hat Ein Besuch ist auch ohne Gymnasialempfehlung möglich Informationen zum Thema Gymnasium auf den Internetseiten des Niedersächsischen Kultusministeriums An wen muss ich mich wenden Die Zuständigkeit liegt beim Gymnasium an dem das Kind aufgenommen werden soll Welche Unterlagen werden benötigt Es werden ggf Unterlagen benötigt Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle Welche Gebühren fallen an Es fallen ggf Gebühren an Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle Welche Fristen

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=8664892 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Europawahl Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Bürgerservice Allgemeinbildende Schulen Aufnahme Hauptschule Schularten Leistungsbeschreibung Die Hauptschule umfasst die Schuljahrgänge 5 bis 9 an ihr kann eine 10 Klasse eingerichtet werden Der Besuch einer 10 Klasse an der Hauptschule ist freiwillig Die Hauptschule vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern eine grundlegende Allgemeinbildung die eine gründliche Vorbereitung auf einen berufsbezogenen Bildungsweg einschließt Die Hauptschule stimmt ihre Lehr und Lernmethoden und ihre Anforderungen auf das Leistungsvermögen und auf die Interessen der Schülerinnen und Schüler ab und richtet diese an lebensnahen Sachverhalten und den Anforderungen einer Berufstätigkeit aus Sie befähigt ihre Schülerinnen und Schüler eine begründete Berufswahlentscheidung zu treffen Hierzu arbeitet die Hauptschule eng mit den berufsbildenden Schulen und den Betrieben der Region zusammen Die Hauptschule fördert Kernkompetenzen die für eine sinnvolle eigenverantwortlich gestaltete Lebensführung in persönlicher und wirtschaftlicher Hinsicht sowie für eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben notwendig sind Englisch wird als erste Fremdsprache unterrichtet Vom 9 Schuljahrgang an werden in den Fächern Englisch und Mathematik Fachleistungskurse in zwei Kursstufen A und B eingerichtet Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Stärkung der beruflichen Orientierung dar Maßnahmen zur beruflichen Orientierung sind Betriebs und Praxistage Schülerbetriebspraktika Erkundungen berufspraktische Projekte praxisorientierte Lernphasen innerhalb des Fachunterrichts und andere Lernangebote die der Sicherung der Ausbildungsfähigkeit in einem umfassenden Sinne dienen Die Maßnahmen zur beruflichen Orientierung umfassen in den Schuljahrgängen 8 und 9 mindestens 60 und höchstens 80 Tage Am Ende des 9 Schuljahrgangs kann an der Hauptschule der Hauptschulabschluss erworben werden Am Ende des 10 Schuljahrgangs können folgende Abschlüsse erworben werden Erweiterter Sekundarabschluss I der u a zum Eintritt in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe 10 Schuljahrgang oder zum Besuch eines Fachgymnasiums berechtigt Sekundarabschluss I Realschulabschluss Sekundarabschluss I Hauptschulabschluss Informationen zum Thema Hauptschule auf der Internetseite des Niedersächsischen Kultusministeriums An wen muss ich

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=8669387 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wirtschaft Branchenbuch Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Bürgerservice Allgemeinbildende Schulen Aufnahme Realschule Schularten Leistungsbeschreibung Die Realschule umfasst die Schuljahrgänge 5 bis 10 Sie vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern eine erweiterte Allgemeinbildung die sich an lebensnahen Sachverhalten ausrichtet Durch ein breites Fächerangebot im Pfllicht Wahlpflicht und wahlfreien Bereich bewirkt die Realschule bei den Schülerinnen und Schülern zunehmend ein vertieftes Verständnis für diese Sachverhalte Sie führt die Schülerinnen und Schüler zu einer Zusammenschau komplexer Handlungszusammenhänge und befähigt sie zunehmend Lernprozesse selbständig zu vollziehen Die Bildungsangebote der Realschule qualifizieren die Schülerinnen und Schüler nach ihrer Leistungsfähigkeit und ihren Neigungen durch individuelle Schwerpunktbildung insbesondere im naturwissenschaftlichen Bereich und im Erlernen einer zweiten Fremdsprache Nach Maßgabe der Abschlüsse können sie ihren Bildungsweg berufs oder studienbezogen fortsetzen Eine zweite Fremdsprache in der Regel Französisch wird als vierstündiger Wahlpflichtkurs ab dem 6 Schuljahrgang angeboten Das Erlernen der zweiten Fremdsprache ab dem 6 Schuljahrgang ist Voraussetzung für einen möglichen Übergang in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe oder für den Besuch des Fachgymnasiums In Realschulen mit wenigstens zwei Zügen kann in den Fächern Mathematik und der ersten Fremdsprache oder in einem der Fächer ab dem 9 Schuljahrgang eine Differenzierung nach Fachleistungskursen A und B durchgeführt werden Am Ende des 10 Schuljahrgangs können folgende Abschlüsse erworben werden Erweiterter Sekundarabschluss I der u a zum Eintritt in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe 10 Schuljahrgang oder zum Besuch eines Fachgymnasiums berechtigt Sekundarabschluss I Realschulabschluss Sekundarabschluss I Hauptschulabschluss An wen muss ich mich wenden Die Zuständigkeit liegt bei der jeweiligen Realschule Welche Unterlagen werden benötigt Es werden ggf Unterlagen benötigt Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle Welche Gebühren fallen an Es fallen ggf Gebühren an Wenden Sie sich bitte

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=8669390 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Gastronomie Veranstaltungen Leistungsbeschreibung Wenn Sie ein Alten Pflegeheim betreiben wollen müssen Sie dies zusätzlich zur Gewerbeanmeldung bei der zuständigen Heimaufsichtsbehörde anzeigen Eine gesonderte Anzeigepflicht obliegt Trägern ambulanter Dienste die in Wohngemeinschaften i S d 1 Abs 3 Niedersächsisches Heimgesetz NHeimG Betreuungsleistungen erbringen oder erbringen wollen Voraussetzungen Sie müssen die Gewähr für eine leistungsfähige und wirtschaftliche pflegerische Versorgung bieten Sie müssen die Anforderungen des 5 Abs 1 3 Niedersächsisches Heimgesetz NHeimG erfüllen Ihre Pflege und Versorgung müssen entsprechend dem Sozialgesetzbuch Elftes Buch SGB XI dem allgemein anerkannten Stand medizinisch pflegerischen Erkenntnisse entsprechen Ihre Pflegeeinrichtung muss wirtschaftlich arbeiten unter der ständigen Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft stehen fachlich und persönlich geeignetes Personal beschäftigen und in geeigneten Räumlichkeiten untergebracht sein 1 Abs 3 Niedersächsisches Heimgesetz NHeimG An wen muss ich mich wenden Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis der kreisfreien Stadt und der großen selbständigen Stadt in dessen deren Gebiet die Einrichtung betrieben werden soll Die für Sie zuständige Stelle finden sie hier Heimaufsichtsbehörden in Niedersachsen Welche Unterlagen werden benötigt Für die Anzeige gemäß 7 Abs 1 NHeimG verwenden Sie bitte den gemeinsamen Strukturerhebungsbogen der niedersächsischen Heimaufsichtsbehörden und der Verbände der gesetzlichen Pflegekassen in Niedersachsen unter Beifügung der dort geforderten Unterlagen Den Strukturerhebungsbogen erhalten Sie bei der zuständigen Stelle die Ihnen für Auskünfte bezüglich der erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stehen 7 Niedersächsisches Heimgesetz NHeimG Welche Gebühren fallen an Die Gebühr für die Prüfung der Anzeige zur Aufnahme des Betriebes eines Heimes beträgt 30 00 Euro je Platz mindestens jedoch 300 00 Euro Welche Fristen muss ich beachten Die Anzeige muss spätestens drei Monate vor der vorgesehenen Inbetriebnahme bei der zuständigen Stelle vorliegen Rechtsgrundlage Verordnung über personelle Anforderungen für Heime HeimPersV Sozialgesetzbuch Elftes Buch Soziale Pflegeversicherung SGB XI Verordnung über bauliche Mindestanforderungen für Altenheime Altenwohnheime und Pflegeheime für Volljährige Heimgesetz HeimG Niedersächsisches Heimgesetz NHeimG Was sollte

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=9240492 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Amtsübersicht Schiedspersonen Ortsrecht und Satzungen Politik Samtgemeinderat Samtgemeindeausschuss Ratsausschüsse Parteien Projekte Geschichte Chronik Statistische Daten und Einwohner Politik Verwaltung Samtgemeindebürgermeister Gleichstellungsbeauftragte Amtsübersicht Schiedspersonen Ortsrecht und Satzungen Politik Samtgemeinderat Samtgemeindeausschuss Ratsausschüsse Parteien Projekte Geschichte Chronik Statistische Daten und Einwohner Tourismus Freizeit Anreise Bäder Seen Gastgeber Gastronomie Ausflugsziele Freizeitparks Sehenswürdigkeiten Vereine Tourismus Freizeit Anreise Bäder Seen Gastgeber Gastronomie Ausflugsziele Freizeitparks Sehenswürdigkeiten Vereine Soziales Kirchen Religion Ärzte Apotheken Soziales Kirchen Religion Ärzte Apotheken Wirtschaft Branchenbuch Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wirtschaft Branchenbuch Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Bürgerservice Altenhilfe Beratung Finanzielle und sonstige Hilfen Leistungsbeschreibung Im Rahmen der Altenhilfe erhalten Sie als älterer Mensch vielfältige Informationen und Unterstützung Beratung in allen Lebensfragen Aufzeigen von Hilfsangeboten Angebote in der Ehrenamtsarbeit Aufzeigen von Möglichkeiten der Betätigung Beratung zur Wohnungsanpassung baulich und finanziell bei Behinderung Information über Begegnungsstätten An wen muss ich mich wenden Ansprechpartner sind das Sozialamt Ihres Landkreises bzw Ihrer kreisfreien Stadt sowie die Seniorenvertretungen Enthalten in folgenden Kategorien Beratung Finanzielle und sonstige Hilfen Samtgemeinde Startseite Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Aktuelles Öffentliche Einrichtungen Bürgerservice Fachbereiche und Abteilungen Mitarbeiter der Verwaltung Politik Verwaltung Tourismus Freizeit Soziales Wirtschaft

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=8664076 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bürgerservice | Samtgemeinde Ahlden
    Apotheken Wirtschaft Branchenbuch Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wirtschaft Branchenbuch Standortentwicklung Infrastruktur Bildungseinrichtungen Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Wahlen Bundestagswahl Landtagswahl Kommunalwahl SG Bürgermeisterwahl 2014 Europawahl Ahlden Eickeloh Grethem Hademstorf Hodenhagen Bürgerservice Altlastenkataster Auskunft Bauplanung Grundstückskauf Umwelt Leistungsbeschreibung Altlasten sind Altablagerungen und Altstandorte von denen eine Gefährdung für die Umwelt insbesondere für die menschliche Gesundheit ausgehen kann oder zu erwarten ist Dies können sein z B verlassene oder stillgelegte Ablagerungsplätze für kommunale oder gewerbliche Abfälle Altablagerungen oder stillgelegte Anlagen und Betriebsflächen Altstandorte auf denen mit umweltgefährdenden Stoffen umgegangen wurde Um zu wissen ob sich auf einem Grundstück eine Altlastverdachtsfläche oder Altlast befindet kann eine Auskunft aus dem Altlastenkataster bei der zuständigen Stelle beantragt werden An wen muss ich mich wenden Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt Welche Unterlagen werden benötigt Eigentumsnachweis Kopie Grundbuchauszug Vollmacht des Grundstückseigentümers Vollmacht oder Auftragskopie des Gerichtes oder der Behörde wenn vorhanden Flurkartenauszug oder Lagekarte Angabe zur Gemarkung Flur und Flurstück sonstige Nachweise eines berechtigten Interesses Welche Gebühren fallen an Für die schriftliche Auskunft werden je nach Aufwand Gebühren erhoben Telefonische oder mündliche Auskünfte sind kostenfrei Welche Fristen muss ich beachten Es müssen ggf Fristen beachtet werden Wenden Sie sich bitte an

    Original URL path: http://www.ahlden.info/sg_ahlden/de/B%C3%BCrgerservice/?bsinst=0&bstype=l_get&bsparam=8664205 (2016-02-16)
    Open archived version from archive